Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

PD Rheingau-Taunus - Polizeipr?sidium Westhessen / ...

20.03.2021 - 03:52:11

PD Rheingau-Taunus - Polizeipr?sidium Westhessen / .... Aarbergen-Daisbach +++ Brand mit hohem Sachschaden +++ Verletzter bei L?schversuchen ++++

Bad Schwalbach - Beim Versuch, einen entstehenden Brand an einem Einfamilienhaus zu l?schen, zog sich ein Mann (51) Brandverletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Gemeinsam mit der Hauseigent?merin (47) hatte er am Freitagabend auf der Terrasse eines Hauses im Aarbergener Ortsteil Daisbach eine holzbefeuerte Sauna betrieben. Zeitgleich brannte nebenan ein offenes Feuer in einer Feuerschale. Nachdem die beiden diesen Bereich kurz verlassen hatten, bemerkten sie gegen 19:40 Uhr Feuerschein. Trotz der schnellen L?schversuche griffen die Flammen auf eine Couch und die dar?ber befindliche Terrassenbedachung ?ber. Anschlie?end gerieten der h?lzerne Giebel und der Dachstuhl des Hauses in Brand. Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet Aarbergen und L?schkr?fte aus dem rheinlandpf?lzischen Hahnst?tten konnten ein ?bergreifen auf die benachbarte Wohnbebauung verhindern. Aufgrund der gro?en Hitzeentwicklung wurden jedoch die Fassade, die Regenrinne und Rolll?den eines Nachbarhauses in Mitleidenschaft gezogen. Nach Angaben der Feuerwehr ist der r?ckw?rtige Teil des Giebels und des Daches aufgrund der Besch?digungen an der h?lzernen Struktur einsturzgef?hrdet. Auch die beiden Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar. Die Hauseigent?merin, ihr Sohn (20) und eine Mieterin (53) blieben unverletzt und kommen zun?chst bei Verwandten und Freunden unter. Ob das Feuer durch den Holzofen in der Sauna oder die Feuerschale ausgel?st wurde, konnte bisher nicht abschlie?end gekl?rt werden. Die Feuerwehr verblieb ?ber Nacht zur Brandwache vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf ca. 250.000 Euro gesch?tzt.

(Boos) PHK und KvD

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Kommisasar vom Dienst

Telefon: (06124) 7078-0 E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/47764/4868932 PD Rheingau-Taunus - Polizeipr?sidium Westhessen

@ presseportal.de