Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche ...

18.11.2019 - 17:41:22

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche .... Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 18.11.2019

Hofheim - 1. Guter Zeugenhinweis führt zu Festnahmen, Eschborn, An den Neuwiesen, Sonntag, 17.11.2019, 13:15 Uhr

(jn)Dank eines aufmerksamen Zeugen konnten Eschborner Polizisten am Sonntagmittag in Eschborn zwei 25 und 28 Jahre alte Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, einen versuchten Einbruch sowie einen E-Bike-Diebstahl begangen zu haben. Zudem lagen gegen den Älteren zwei offene Haftbefehle vor.

Gegen 13:15 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er soeben einen Mann beobachtet habe, der scheinbar versucht hatte, in ein Mehrfamilienhaus in der Straße "An den Neuwiesen" einzubrechen. Eine zweite Person habe währenddessen in unmittelbarer Nähe Schmiere gestanden. Nach mehreren Hebelversuchen, bei denen ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand, hatten die Beiden von weiteren Versuchen abgesehen und waren in Richtung Unterortstraße weggegangen. Aufgrund der präzisen Zeugenbeschreibung, konnte das Duo im Rahmen der Fahndung identifiziert und in der Folge vorläufig festgenommen werden. Darüber hinaus waren die zwei 28 und 25 Jahre alten Männer mit italienischer Staatsangehörigkeit zuvor gesehen worden, als sie ein E-Bike trugen. Das in sich abgeschlossene Pedelec war an einem bisher unbekannten Tatort - möglicherweise in der Zeppelinstraße - entwendet worden. Daher sucht die Polizei nun nach dem Besitzer des weißen Zweirades vom Hersteller "Zemo", Typ 8r Comfort. Dieser wird gebeten, sich bei der Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden. Die Kriminalpolizei prüft derzeit, ob die zwei Tatverdächtigen auch für weitere Einbrüche in den vergangenen Tagen verantwortlich sein könnten.

Auf Antrag der Frankfurter Staatsanwaltschaft sollen die zwei polizeibekannten 25- und 28-jährigen Männer ohne festen Wohnsitz am späten Montagnachmittag einem Haftrichter des Frankfurter Amtsgerichtes vorgeführt werden.

2. Wohnung durchwühlt, Kelkheim (Taunus), Hornauer Straße, Samstag, 16.11.2019, 06:50 Uhr bis 20:30 Uhr

(jn)Im Verlauf des Samstages haben mutmaßlich Einbrecher eine Wohnung in Kelkheim durchwühlt und dabei ersten Erkenntnissen zufolge Beute im Wert von wenigen Hundert Euro gemacht. Zwischen 06:50 Uhr und 20:30 Uhr betraten der oder die bislang unbekannten Täter das Mehrfamilienhaus in der Hornauer Straße und hebelten eine Wohnungstür im Dachgeschoss auf. Im Verlauf der Suche nach Diebesgut durchwühlten die Unbekannten die Wohnung und ließen Bekleidung sowie einen Computer mitgehen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Einbruchssicherung lässt Einbrecher scheitern, Schwalbach am Taunus, Bockenheimer Straße, Freitag, 15.11.2019 bis Sonntag, 17.11.2019, 18:40 Uhr

(jn)Einbrecher sind im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes damit gescheitert, in ein Einfamilienhaus in Schwalbach einzubrechen. Die bislang unbekannten Täter hatten zwischen Freitag- und Sonntagabend versucht, die Terrassentür eines in der Bockenheimer Straße gelegenen Einfamilienhauses aufzuhebeln. Sehr wahrscheinlich gelang es den Tätern jedoch aufgrund der installierten Einbruchssicherung nicht, die Flügeltür zu öffnen, so dass die Täter letztendlich unverrichteter Dinge flüchteten. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 600 Euro.

Derzeit kann die Polizei nicht ausschließen, dass es sich bei den gescheiterten Einbrechern um dieselben zwei Männer handelt, die sich bereits am Freitagabend unberechtigt auf einem Privatgrundstück in der Bockenheimer Straße aufgehalten hatten. Ein Mann war gegen 18:40 Uhr auf das Duo, welches unberechtigt sein Grundstück betreten hatte, aufmerksam geworden und hatte die Polizei alarmiert. Beim Versuch, die zwei Täter zu stellen waren beide in Richtung Bahnstraße geflüchtet. Ein Mann soll einen roten Kapuzenpullover mit roten Rändern getragen haben.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass gerade im Herbst die meisten Einbrüche bei früh einsetzender Dunkelheit verübt werden. Verschiedene Umstände lassen potentielle Einbrecher erkennen, ob jemand zu Hause ist. Deshalb ist es wichtig, bereits in der Dämmerung den Eindruck zu erwecken, als sei jemand im Haus. Hier können Zeitschaltuhren wertvolle Dienste leisten, auch in Verbindung mit elektrisch betriebenen Rollläden. Darüber hinaus ist Grundvoraussetzung, Fenster und Türen ordentlich zu verschließen. Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen empfehlenswert. Wo sich an einem Haus, im Geschäft oder der Firma Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklärt Ihnen der kriminalpolizeiliche Berater der Polizeidirektion Main-Taunus unter der Rufnummer 06192 / 2079 -231. Weitere wichtige Informationen finden Sie unter www.polizei-beratung.de

4. Trickdieb bestiehlt Senior, Kelkheim (Taunus), Am Marktplatz, Samstag, 16.11.2019, 10:50 Uhr

(jn)Am Samstag ist in Kelkheim ein 83-jähriger Senior aus Kelkheim Opfer eines Trickdiebes geworden. Wie der Geschädigte am Samstagnachmittag gegenüber der Polizei aussagte, sei er gegen 10:50 Uhr "Am Marktplatz" im Bereich des Durchganges unter der Seniorenresidenz von einem etwa 40 Jahre alten Mann angesprochen und nach Wechselgeld gefragt worden. Hilfsbereit habe er sogleich seinen Geldbeutel hervorgeholt, woraufhin der Unbekannte in das Portemonnaie griff, einen 50 Euro-Schein entwendete und flüchtete. Der Dieb soll mit einem dunklen Anzug, einem dunklen Mantel und einer schwarzen Mütze bekleidet gewesen sein. Zudem trug er eine Brille und hatte eine korpulente Figur.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Gestohlenen Roller beschädigt zurückgelassen, Eschborn, Odenwaldstraße, Spessartstraße, Sonntag, 17.11.2019, 03:30 Uhr

(jn)In Eschborn haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag zunächst einen Roller gestohlen und diesen in der Nähe des Tatortes beschädigt zurückgelassen. Gegen 03:30 Uhr stahlen die Rollerdiebe das schwarze Gefährt von einem Garagengrundstück in der Odenwaldstraße und beförderten es in die nahegelegene Spessartstraße. Hier machten sich die Gauner gewaltsam an dem Zweirad zu schaffen, um dieses kurzzuschließen. Dabei scheiterten sie jedoch und verursachten lediglich einen Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro. Anschließend flüchteten die Täter ohne Beute.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Eschborn übernimmt die Ermittlungen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 zu melden.

6. Opel zerkratzt, Schwalbach am Taunus, Lauenburger Straße, Sonntag, 17.11.2019, 19:30 Uhr bis Montag, 18.11.2019, 07:00 Uhr

(jn)Einen Opel haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in Schwalbach zerkratzt und dabei einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. Der graue Opel parkte zwischen Sonntagabend, 19:30 Uhr und Montagmorgen, 07:00 Uhr in der Lauenburger Straße, als Unbekannte die Beifahrerseite des Pkw zerkratzten. Hinweise zu dem oder den Tätern liegen nicht vor.

Hinweise werden bei der Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegengenommen.

7. Autofahrer übersieht Mutter mit Kind, Hattersheim am Main, Mainzer Landstraße, Herderstraße, Freitag, 15.11.2019, gegen 17:15 Uhr

(jn)Bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagabend in Hattersheim ist eine 38-jährige Mutter und ihr 6-jähriges Kind leicht verletzt worden. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr ein 64 Jahre alter Opel-Fahrer gegen 17:15 Uhr die Mainzer Landstraße und bog dann links in die Herderstraße ein. Aus nicht weiter bekannten Gründen übersah der 64-jährige Mann aus Hattersheim die Mutter, samt ihrer zwei Kinder, welche soeben den Fußgängerüberweg querten. Aufgrund des folgenden Zusammenstoßes stürzte die Familie, wobei sowohl die Mutter als auch eines der Kinder ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Sachschaden an dem Opel entstand keiner.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de