Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche ...

14.11.2019 - 18:16:30

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche .... Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 14.11.2019

Hofheim - 1. Bankmitarbeiter verhindert Enkeltrick, 12.11.2019, 15:45 Uhr - 17:00 Uhr, Kelkheim, Heinrich-von-Kleist-Straße

(me) Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter verhinderte am Dienstagnachmittag, dass eine 90-jährige Seniorin aus Kelkheim durch Enkeltrickbetrüger um ihr Erspartes gebracht wurde. Die Rentnerin erhielt gegen 15:45 Uhr einen Anruf von ihrer angeblichen Tochter. Diese gab an, dass sie dringend Bargeld benötige, da sie einen Unfall gebaut hätte. Durch die eingeübte weitere Gesprächsführung wurde das ausgesuchte Opfer dazu verleitet, zu ihrer Bank zu fahren und eine Abhebung von Bargeld zu veranlassen. Dieser ungewöhnlich hohe Abhebungswunsch kam dem involvierten Bankmitarbeiter verdächtig vor. Dieser informierte weitere Angehörige, die dann die Polizei in Kenntnis setzten. Durch diese Benachrichtigung konnte der Sachverhalt als Betrugsmasche aufgedeckt werden. Auch dieser Fall zeigt wieder, dass man immer höchst sensibel und wachsam sein muss. Geldverhandlungen am Telefon und die anschließende Übergabe von hohen Bargeldbeträgen an der Wohnungstür müssen ein absolutes Tabu sein! Gerade ältere Mitmenschen werden allzu schnell von den psychologisch geschulten Anrufern um den Finger gewickelt. Einmal in ein Gespräch verwickelt, wird es schwer sich diesem zu entziehen. Aber auch jüngere Personen können etwas gegen die Betrüger unternehmen. Sie selbst haben Eltern, Onkels, Tanten oder einfach nur Nachbarn, die aufgrund ihres Alters zum Kreis potentieller Opfer gehören könnten? Sprechen Sie diese an! Fragen Sie, ob der Enkeltrick bekannt ist und sensibilisieren sie diese Personen. Je mehr Menschen von den Betrügereien erfahren, desto weniger Opfer gehen den Straftätern auf den Leim. Weitere Hinweise erhalten sie unter www.polizei-beratung.de.

2. 33-jährige Frau geht auf Polizistin los, Hochheim am Main, Alleestraße, Hochheimer Markt, 09.11.2019, 21:00 Uhr

(me) Am Samstagabend ist eine 33-jährige Frau auf dem Hochheimer Markt auf eine Polizistin losgegangen. Diese blieb dabei unverletzt. Marktbesucher machten die Polizistin zunächst mit zwei weiteren Polizeibeamten auf eine 33-jährige Frau aufmerksam. Diese machte einen hilfsbedürftigen Eindruck. Während der Befragung der Polizeibeamten verhielt sich die Frau zusehends aggressiver und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten. Weiterhin lehnte sie den herbeigerufenen Rettungsdienst ab. Schließlich trat sie der Polizeibeamtin mehrmals gegen den Unterkörper. Zur Beruhigung der Lage mussten der Frau Handschellen angelegt werden. Auf der Polizeistation ergaben sich Hinweise auf eine vorangegangene Alkohol- und Drogeneinnahme, sodass auf der Polizeistation Flörsheim eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Danach wurde die Frau entlassen.

3. Schadensträchtiger Einbruch in Reihenhaus, Bad Soden am Taunus, Dachbergstraße, 13.11.2019, 08:40 Uhr - 23:00 Uhr

(me) Im Laufe des Mittwochs brachen Unbekannte in ein Reihenhaus in der Dachbergstraße in Bad Soden ein. Dabei stiegen sie über eine aufgebrochene Balkontür im 1. Obergeschoss des Hauses ein und durchsuchten alle Räume nach Diebesgut. Anschließend flohen die Diebe mit Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von ca. 10.000,- Euro in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbrecher erbeuten Schmuck, Eschborn, Eifelstraße, 13.11.2019, 19:20 Uhr - 21:30 Uhr,

(me) Am Mittwochabend erbeuteten unbekannte Einbrecher mehrere Schmuckgegenstände in einem Einfamilienhaus in der Eifelstraße in Eschborn. Die Täter waren durch ein aufgehebeltes Wohnzimmerfenster in die Räumlichkeiten eingedrungen. Danach suchten sie die Räume nach Wertgegenständen ab und flüchteten unerkannt. Der erlangte Goldschmuck hatte einen Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 zu melden.

5. Einbrecher hinterlassen durchwühlte Räume, Eppstein, Am Hain, 13.11.2019, Feststellungszeit: 17:25 Uhr

(me) Im Laufe des Mittwochs brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Hain" in Eppstein ein. Dabei gelangten sie über ein aufgebrochenes Fenster in die Räumlichkeiten. Ob auch tatsächlich etwas durch die Diebe entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenerstattung noch nicht festgestellt werden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

6. Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld, Schwalbach am Taunus, Rhönstraße, Steinweg, 13.11.2019, 08:00 Uhr - 23:28 Uhr

(me) Am Mittwoch stiegen Einbrecher in zwei Einfamilienhäuser in Schwalbach ein. In der Rhönstraße erbeuteten die Täter Bargeld im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Dabei hebelten die Unbekannten ein Küchenfenster auf und gelangten so in das Anwesen. Im Einfamilienhaus wurden sämtliche Räume nach Wertsachen durchsucht und mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet. Gegen 20:40 Uhr kam die Besitzerin des Anwesens im Steinweg nach Hause und hörte verdächtige Geräusche im 1. Obergeschoss. Da auf Rufen niemand reagierte wurde sie misstrauisch und informierte die Polizei. Diese konnte zwar einen Einbruch aber keine Personen mehr feststellen. Die Einbrecher hatten im Kellerbereich des Hauses ein Fenstergitter entfernt, das dahinter gelegene Fenster aufgehebelt und dann die Räumlichkeiten durchsucht. Dabei konnten sie Schmuck im Wert von ca. 500,- Euro als Beute verzeichnen. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 zu melden.

7. Küchengeräte aus Schule geklaut, Kelkheim, Rathausplatz, 12.11.2019, 14:00 Uhr - 13.11.2019, 13:00 Uhr

(me) Im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochnachmittag entwendeten Unbekannte mehrere Küchengeräte aus einer Schule in Kelkheim. Auf bisher unbekannte Weise verschafften sich die Täter Zutritt zu den Schulräumlichkeiten und entwendeten zwei Backöfen, einen Dampfgarer und ein Ceranfeld, das sie vorher fachgerecht ausbauten. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.000,- Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 zu melden.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de