Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche ...

11.06.2019 - 17:51:29

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche .... Tägliche Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis vom 11.06.2019

Hofheim - Tägliche Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis vom 11.06.2019

1. Zeugen halten 17-jährigen Handydieb fest, Kriftel, Hofheimer Straße, Montag, 10.06.2019, gegen 19:25 Uhr

(hf) Am gestrigen Montag, gegen 19:25 Uhr, kam es zu einem Raubdelikt in der Hofheimer Straße in Kriftel. Nach bisherigen Ermittlungen verschaffte sich ein 17-jähriger Täter durch eine geöffnete Terrassentür Zugang zu dem Einfamilienhaus einer 59-Jährigen. Er gelangte durch das Wohnzimmer in die Küche der Geschädigten und entwendet ein dort liegendes Smartphone. Nach Angaben der Geschädigten bemerkte sie den Diebstahl und wollte den Dieb an der Flucht hindern. Hierfür hielt sie den 17-Jährigen, der zwischenzeitlich auf sein Fahrrad gestiegen war, am Arm vor ihrem Wohnhaus fest und rief um Hilfe. Es entwickelte sich ein Handgemenge, wodurch die 59-Jährige zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Durch die Hilferufe herbeigeeilte Zeugen konnten den Täter jedoch festhalten und der zwischenzeitlich verständigten Polizeistreife übergeben. Der 17-Jährige wurde vorläufig festgenommen und durchsucht. Hierbei wurde bei dem 17-Jährigen Diebesgut aufgefunden, welches einem am selben Tag begangenen Diebstahl aus einem PKW zugeordnet werden konnte. Der 17-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

2. Zwei Bad Sodener in Schillerstraße angegriffen, Bad Soden, Schillerstraße, Sonntag, 09.06.2019, gegen 22:34 Uhr

(hf) Am vergangenen Sonntag wurden ein 19- und ein 17- Jähriger Opfer eines Überfalles in der Schillerstraße in Bad Soden. Nach Angaben der Geschädigten wurden diese in der Schillerstraße von drei jungen Männern angesprochen und aufgefordert ihre Geldbörsen herauszuholen. Da die Geschädigten dies verneinten, wurden sie von den Angreifern ins Gesicht geschlagen und in den Bauch getreten. Die unbekannten Täter flüchteten anschließend ohne Beute in Richtung des Kurparks. Zwei der drei Täter konnten die Geschädigten beschreiben. Der erste Täter soll ein südländisches Erscheinungsbild und schwarze Haare gehabt haben. Bekleidet soll er mit einer weißen Trainingsjacke gewesen sein. Der zweite Täter soll ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Er soll ca. 180cm groß gewesen sein und eine kräftige Statur gehabt haben. Zur Bekleidung gaben die Geschädigten an, dass er dunkle Oberbekleidung und eine Basecap getragen haben soll. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder mögliche Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

3. Autoknacker in Schwalbach unterwegs, Schwalbach, Julius-Brecht-Straße, Thüringer Straße, Ostring, Adolf-Damaschke-Straße, Samstag, 08.06.2019, 19:30 Uhr - Sonntag, 09.06.2019, 10:00 Uhr

(hf) Am vergangenen Wochenende wurden in der Julius-Brecht-Straße, dem Thüringer Weg, dem Ostring und der Adolf-Damaschke-Straße in Schwalbach am Taunus vier Fahrzeuge der Marke Mercedes aufgebrochen und daraus Navigationsgeräte und Airbags gestohlen. In allen vier Fällen wurde durch die unbekannten Täter am Türschloss manipuliert, um sich so Zugang zum Wageninneren zu verschaffen. Hier bauten die Diebe fachmännisch das Navigationssystem sowie die Airbags aus. Betroffen waren Modelle der A-, B- und C- Klasse. Aufgrund der Tatbegehungsweise ist nicht auszuschließen, dass es sich in allen Fällen um die gleichen Täter handelt. Insgesamt entstand ein Schaden von über 8.000 Euro. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder mögliche Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

4. Vorsicht! Falsche Polizeibeamte in Hochheim, Hofheim und Liederbach! Hochheim, Hofheim, Liederbach, Montag, 10.06.2019, 21:00 Uhr - 23:55 Uhr

(hf)"Hallo hier ist Müller von der Polizei. Wir haben eine Einbrecherbande festgenommen und bei einem der Täter einen Zettel mit Ihrem Namen gefunden. Da noch weitere Komplizen der Bande unterwegs sind, sind ihre Wertsachen in Gefahr..." So oder so ähnlich beginnen derzeit viele Gespräche, die vor allem ältere Menschen am Telefon entgegennehmen. So war es auch gestern in den Abendstunden bei mehreren Seniorinnen und Senioren im Bereich von Hochheim, Hofheim und Liederbach am Taunus. In den meisten Fällen beendeten die Betroffenen die Gespräche, da sie entweder über die Masche der Täter informiert oder misstrauisch waren. Unglücklicherweise konnten die Täter in einem Fall trotzdem Beute machen. Das zeigt wieder einmal mehr, dass sich mit den Tätern zu unterhalten oder gar Informationen über Bargeld oder Wertsachen herauszugeben, fatale Folgen haben kann. Daher beherzigen Sie den Rat der Polizei. Sollten Sie solche Anrufe erhalten, legen Sie sofort den Hörer auf. Das ist nicht etwa unhöflich, sondern die einzige Möglichkeit, die Täter los zu werden.

5. Auto gegen Baum gesetzt und anschließend geflüchtet, Hattersheim, Hessendamm, Sonntag, 09.06.2019, 02:00 Uhr

(hf) Am Sonntag kam es in Hattersheim auf dem Hessendamm zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Nach ersten Ermittlungen befuhr der Fahrer eines schwarzen Ford Fiesta die Straße Hessendamm in Richtung Kreisverkehr Südring. Dort kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die Bebauung des Kreisverkehrs, touchierte eine Leitplanke und kollidierte anschließend mit einem Baum. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Mehrere Zeugen konnten den Unfall jedoch beobachten. Die Ermittlungen zu dem Unfallverursacher dauern an.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de