Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

16.03.2019 - 12:16:43

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung .... Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Samstag, 16.03.2019

Hofheim - 1. Angebranntes Huhn löst Feuerwehreinsatz aus Tatort: 65795 Hattersheim, Hans-Riggenbach-Straße Tatzeit: Freitag, 15.03.2019, 11:50 Uhr

Aus einem Mehrfamilienhaus, welches durch 82 Personen bewohnt wird, drang aus einer Erdgeschosswohnung starker dunkler Rauch. Da das Ausmaß der Rauchentwicklung zunächst unbekannt war, rückte sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei mit starken Kräften aus. Glücklicherweise handelte es sich um keinen Brand, sondern um eine starke Rauchentwicklung, die durch Löscharbeiten schnell unterbunden werden konnte. Fahrlässig hatte eine Hausbewohnerin Kochgut auf dem Herd gelassen und begab sich zum Einkaufen. Da bekommt das Wort "Brathähnchen" eine ganz neue Bedeutung. Die Polizei rät niemals Kochgut unbeaufsichtigt zu lassen, geschweige denn die Wohnung bei eingeschaltetem Herd zu verlassen.

2. Ältere Dame wird getäuscht - Vorsicht vor Dienstleistertrick!!! Tatort: 65797 Hattersheim, Hans-Riggenbach-Straße 14 Tatzeit: Freitag, 15.03.2019, 14:45 Uhr

Unter dem Vorwand die Wasserleitungen in der Wohnung überprüfen zu wollen, verschafften sich zwei dreiste Trickbetrüger Zugang zur Wohnung einer 80-Jährigen. Geschickt verwickelte einer der vermeintlichen Handwerker die alleinstehende Dame in ein Gespräch. In der Zwischenzeit durchsuchte die Begleitperson die anderen Wohnräume nach Wertgegenständen. Ob die Diebe fündig wurden, ist derzeit nicht bekannt. Beschrieben werden die falschen Handwerker wie folgt: männlich, zwischen 1,75m und 1,80m groß, ausländisches Erscheinungsbild, dunkle Haare, dunkel bekleidet. Auffällig war, dass einer der Täter eine Warnweste trug.

Wer ebenfalls Opfer eines Betruges geworden ist oder Angaben zu den Tätern machen kann wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden (06192/2079-0)

3. Seitenspiegel mutwillig beschädigt Tatort: 65439 Flörsheim, Hans-Böckler-Straße Tatzeit: Samstag, 16.03.2019; 00:53 Uhr

An zwei Fahrzeugen, einem Opel Adam und einem Opel Astra, welche am Straßenrand abgestellt waren wurden jeweils der rechte Außenspiegel durch Gegentreten beschädigt. Ein Zeuge hörte einen lauten Schlag und sah zwei Jugendliche in Nähe der Fahrzeuge. Als der Zeuge die Jugendlichen ansprach, ergriffen diese die Flucht. Wer Hinweise zu den Verursachern geben kann, kontaktiert bitte die Polizei in Flörsheim unter 06145 54760.

gefertigt: Bettenbühl, POK'in

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...