Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

08.10.2018 - 17:01:51

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung .... Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 08.10.2018

Hofheim - 1. Seniorin händigt Goldmünzen an Betrüger aus, Kelkheim (Taunus), Sonntag, 07.10.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

(jn)Gestern Abend haben in Kelkheim Betrüger zugeschlagen und Gold im Wert von mehreren Zehntausend Euro erbeutet. Gegen 20:00 Uhr meldeten sich die Kriminellen telefonisch bei der knapp 80-jährigen Dame aus Kelkheim und gaben sich als Angehörige der Kriminalpolizei bzw. der Staatsanwaltschaft aus. Angeblich hätte man im Rahmen einer Festnahme Informationen erlangt, dass auch bei ihr eingebrochen werden soll. Deshalb müsse die Polizei jetzt sämtliche Wertgegenstände der Seniorin sichern. Die Angerufene reagierte zunächst ganz richtig, indem sie skeptisch wurde und davon ausging, dass es sich bei den Anrufern um Betrüger handelt. Die dreisten Betrüger ließen jedoch nicht locker und überzeugten sie im Verlauf eines dreistündigen Telefonates von der Ernsthaftigkeit des Anliegens und räumten letztlich sämtliche Zweifel der Dame aus. Dabei schreckten sie auch nicht davor zurück, mit justiziellen Konsequenzen und sogar einer Gefängnisstrafe zu drohen, sollte das Opfer nicht kooperieren. Gegen 23:00 Uhr klingelte es dann an der Haustür der Seniorin und sie übergab die Wertgegenstände an einen unbekannten Täter, der sich als Bote der Staatsanwaltschaft ausgab. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, um nicht selbst Opfer eines Trickbetrügers zu werden:

- Seien Sie grundsätzlich misstrauisch, wenn fremde Personen Sie anrufen

- Eine gesunde Skepsis ist auch gegenüber Polizeibeamten am Telefon angebracht

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen und legen Sie einfach auf

- Die Polizei wird sich niemals nach ihren Vermögenswerten am Telefon oder an der Haustür erkundigen

- Machen Sie niemals Angaben zu Ihren Vermögenswerten, wertvollen Gegenständen in ihrer Wohnung, Ihren Lebensverhältnissen oder persönlichen Geldverstecken

- Die Polizei wird ihr Vermögen niemals vorsorglich sicherstellen oder für weitere Ermittlungen nutzen

- Wichtig: Die Polizei ruft niemals mit der 110 oder ähnlichen Kombinationen an! Diese Nummer wird grundsätzlich nicht übertragen

- Lassen Sie sich in gar keinem Fall zu übereilten Geldübergaben überreden

- Bitte beherzigen Sie diese sehr gut gemeinten Ratschläge und teilen Sie sie mit Eltern und Großeltern. Wir wollen Sie schützen und ihnen nicht sagen müssen, dass Sie Opfer eines Trickbetrügers wurden und die Ermittlungen sich in diesen Fällen schwierig gestalten

- Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere Polizeiliche Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter www.polizei-beratung.de erfahren

- Darüber hinaus bieten auch die Sicherheitsberater für Senioren/innen Einzelberatungen und regelmäßige Vorträge an, um über die Maschen der Betrüger aufzuklären

- Weitere Informationen erhalten sie unter http://www.seniorenberater.help und https://www.praeventionsrat.de

2. Einbrecher flüchten mit Schmuck und Laptops, Hofheim am Taunus, Lorsbach, Goldbachweg, Freitag, 05.10.2018, 10:00 Uhr bis 13:45 Uhr

(jn)Im Verlauf des letzten Freitages haben Einbrecher im Hofheimer Stadtteil Lorsbach Beute im Wert von noch unbekannter Höhe gemacht. Am helllichten Tag, zwischen 10:00 Uhr und 13:45 Uhr, betraten die Täter das Reihenhausgrundstück im Goldbachweg und drangen gewaltsam in die Wohnräume ein. Dafür hebelten sie sowohl eine Schiebe- als auch die Terrassentür auf und schauten sich anschließend im gesamten Haus nach Diebesgut um. Derzeit steht noch nicht abschließend fest, was den Kriminellen neben zwei Laptops und mehreren Ringen noch in die Hände fiel. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kripo in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

3. An Hauseingangstür gescheitert, Hofheim am Taunus, In den Jägergärten, Samstag, 06.10.2018, 15:30 Uhr bis 22:00 Uhr

(jn)Unbekannte Täter haben am vergangenen Samstag versucht, in ein Mehrfamilienhaus in Hofheim einzubrechen. Nachdem sie zwischen 15:30 Uhr und 22:00 Uhr erfolglos an der Hauseingangstür des Wohnhauses in der Straße "In den Jägergärten" hebelten, flüchteten sie unverrichteter Dinge. Der zurückgelassene Sachschaden wird auf wenige Hundert Euro geschätzt. Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

4. Vandalen verursachen hohen Sachschaden an Stadthalle, Hattersheim am Main, Karl-Eckel-Weg, Freitag, 05.10.2018, 12:00 Uhr bis Samstag, 06.10.2018, 10:00 Uhr

(jn)Einen Gesamtschaden in Höhe eines hohen vierstelligen Eurobetrages haben Vandalen zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen an der Stadthalle in Hattersheim verursacht. Die bislang unbekannten Täter brachen gewaltsam die Tür des zurzeit stillgelegten Gebäudes auf und hielten sich im Innenbereich auf. Außerdem sprühten Unbekannte an gleich mehreren Stellen der Fassade Schriftzüge, wobei nicht auszuschließen ist, dass diese Farbschmierereien bereits in den Tagen zuvor erfolgten. Hinweise zu den Verursachern erbittet die Ermittlungsgruppe der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

5. Farbschmierereien an Amtsgebäude, Eschborn, Unterortstraße, Samstag, 06.10.2018, 08:19 Uhr bis 12:30 Uhr

(jn)Unbekannte haben im Verlauf des Samstagvormittages mehrere Stellen eines Amtsgebäudes in Eschborn beschmiert. Neben den Hausfassaden in der Unterortstraße hinterließen die Täter, die zwischen 08:19 Uhr und 12:30 Uhr zuschlugen, ihre Botschaften auch auf einem Altkleidercontainer in unmittelbarer Nähe. Die notwendigen Reinigungskosten dürften sich auf mindestens 1.000 Euro belaufen. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Eschborn ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise zu den Verursachern unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

6. Selbstüberschätzung führt zu Verkehrsunfall, Hofheim am Taunus, Chinonplatz, Sonntag, 07.10.2018, 02:23 Uhr

(jn)In der Nacht zum Sonntag ereignete sich in der Hofheimer Innenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines stark motorisierten Pkw die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der 22-jährige Fahrer eines Lamborghini war um 02:23 Uhr auf der Elisabethenstraße unterwegs, als er kurz vor der Einmündung der Pfarrgasse einen weiteren Pkw überholen wollte. Ersten Ermittlungen zufolge unterschätzte der 22-Jährige dabei sein PS-starkes Auto, verlor die Kontrolle und rammte den Wagen eines 31-jährigen Golf-Fahrers. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de