Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldungen ...

15.01.2020 - 17:41:31

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldungen .... Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 15.01.2020

Hofheim - 1. Ladendieb nutzt Pfefferspray - Unbeteiligte unterstützen, Sulzbach (Taunus), Main-Taunus-Zentrum, Dienstag, 14.01.2020, 18:00 Uhr

(jn)Ein ertappter Ladendieb hat am Dienstagabend für Aufregung im Main-Taunus-Zentrum gesorgt, da er während seiner Flucht Reizstoff versprühte. Dank unbeteiligter Passanten konnte er zu Boden gebracht und festgenommen werden. Heute wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 18:00 Uhr war ein Mitarbeiter eines Sportgeschäftes auf einen jungen Mann aufmerksam geworden, der allem Anschein nach nichts Gutes im Sinn hatte. Wenig später verließ der 22-Jährige dann das Geschäft mit nagelneuen, jedoch unbezahlten Schuhen. Der 29-jährige Mitarbeiter forderte den mittlerweile flüchtenden Dieb mehrfach dazu auf, stehenzubleiben und nahm selbst die Verfolgung auf. Hierbei wurde er tatkräftig von einem 53-jährigen Passanten unterstützt. Gemeinsam mit zwei weiteren Zeugen, bei denen es sich um Polizeibeamte handelte, welche privat unterwegs waren, konnte der 22-Jährige überwältigt, zu Boden gebracht und letztendlich festgenommen werden. Im Verlauf der Flucht hatte sich der Tatverdächtige mehrmals mit einem Tierabwehrspray zur Wehr gesetzt, was entsprechende körperliche Beschwerden bei den Beteiligten zur Folge hatte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Polizeistation in Eschborn wurde der Tatverdächtige, gegen den wegen räuberischen Diebstahles und gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird, dem Zentralgewahrsam in Wiesbaden zugeführt. Zudem soll der 22-jährige Asylbewerber aus Algerien heute auf Antrag der Frankfurter Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden.

2. Bushaltestelle beschädigt, Flörsheim am Main, Elisabeth-Jakobi-Straße, festgestellt Dienstag, 14.01.2020, 22:00 Uhr

(jn)Allem Anschein nach kam es am Dienstagabend zu einem Fall von Vandalismus an einer Flörsheimer Bushaltestelle. Gegen 22:00 Uhr meldete ein Passant bei der Polizei, dass die Glasscheibe der Haltestelle in der Elisabeth-Jakobi-Straße beschädigt worden war. Hinweise zu möglichen Tätern oder einem genauen Tatzeitpunkt konnte auch er nicht mitteilen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Die Polizei in Flörsheim sucht nun nach Zeugen des Vorfalles. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06145 / 5476 - 0.

3. Autofahrer übersieht entgegenkommenden Pkw, Kelkheim (Taunus), Bundesstraße 519, Gagernring, Dienstag, 14.01.2020, 17:57 Uhr

(jn)Am Dienstagabend sind bei einem Unfall auf der B 519 im Bereich von Kelkheim zwei Personen verletzt worden und erheblicher Sachschaden entstanden. Erkenntnissen von der Unfallstelle zufolge war ein 75-jähriger VW-Fahrer aus Flörsheim um 17:57 Uhr auf der B 519 aus Hofheim kommend in Fahrtrichtung Königstein unterwegs und beabsichtigte, nach links in den Gagernring abzubiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Toyota, an dessen Steuer ein 51-jähriger Mann aus Hofheim saß. Dieser leitete noch ein Bremsmanöver ein, konnte jedoch letztendlich eine Kollision mit dem VW nicht mehr verhindern. Infolge des Zusammenstoßes klagten sowohl der 75-jährige Unfallverursacher als auch seine 68-jährige Beifahrerin über Schmerzen und mussten von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht werden. Der 75-Jährige wurde dafür in ein Krankenhaus transportiert. Erste Schätzungen zur Schadenshöhe belaufen sich auf 13.000 Euro. Außerdem war der VW nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/4493091 PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de