Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

PD Main-Taunus - Polizeipr?sidium Westhessen / ...

25.03.2021 - 18:02:29

PD Main-Taunus - Polizeipr?sidium Westhessen / .... Enkeltrickbetr?ger machen Beute +++ Betr?ger scheitern mit Impf-Masche

Hofheim - 1. Betr?ger erbeuten f?nfstelligen Betrag, Eschborn, Niederh?chstadt, Sch?nberger Stra?e, Mittwoch, 24.03.2021, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

(jn)Mehrere Zehntausend Euro haben Kriminelle am Mittwoch in Eschborn bei einem ?ber 90 Jahre alten Senior erbeutet. Zun?chst meldete sich eine Frau am Telefon und gab sich als Familienangeh?rige aus, die dringend eine gr??ere Menge Bargeld f?r einen Immobilienkauf ben?tige. Leider ging der Gesch?digte auf den Wunsch seiner angeblichen Nichte ein, begab sich zu einer Bank und hob den gew?nschten Geldbetrag ab. Nach weiteren Gespr?chen mit der "Nichte" sowie einem Mann, welcher sich als Anwalt ausgab, erschien ein etwa 45-j?hriger und 1,85 Meter gro?er T?ter an der Haust?r des Seniors in der Sch?nberger Stra?e im Stadtteil Niederh?chstadt. Diesem ?bergab der Gesch?digte die gesamte Geldsumme in einer wei?en Plastikt?te, bevor der perfide Gauner wieder verschwand. Er soll mitteleurop?isch ausgesehen und kurze dunkle Haare sowie eine sportliche Figur gehabt haben.

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Main-Taunus hat die Ermittlungen ?bernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, die am Mittwoch verd?chtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

Die Polizei warnt erneut eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, um nicht selbst Opfer eines Trickbetr?gers zu werden:

- Wenn Sie selbst ein solches Telefonat erhalten, pr?fen Sie bitte, ob Sie wirklich mit dem angeblichen Anrufer sprechen. Rufen Sie Ihren Verwandten, Angeh?rigen oder Bekannten selbst unter den sonst ?blichen Telefonnummern zur?ck

- Geben Sie fremden Personen niemals Bargeld

- Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder der Kundenberaterin / dem Kundenberater Ihres Geldinstitutes ?ber den Vorfall

- Informieren Sie sofort die Polizei ?ber den Notruf 110, wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmen k?nnte

- Als Angeh?rige von ?lteren Menschen bitten wir Sie, Ihre Angeh?rigen ?ber diese Betrugsform zu informieren und dar?ber zu sprechen

- Gerne k?nnen Sie weitere Informationen durch unsere polizeiliche Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter www.polizei-beratung.de erfahren

2. Vorsicht vor Impf-Betr?gern,

Main-Taunus-Kreis, bis Mittwoch, 24.03.2021

(jn)Mindestens eine Frau aus dem MTK ist in den vergangenen Tagen von einer unbekannten Person angerufen worden, welche sich als Mitarbeiter eines Impf-Zentrums ausgegeben hat. Im Gespr?ch wurde der Angerufenen eine Impf-Nachsorgeuntersuchung angeboten, welche in Form eines Hausbesuches stattfinden sollte. Gl?cklicherweise reagierte die Gesch?digte umsichtig, indem sie den potentiellen Kriminellen ignorierte und ihrem Arzt davon erz?hlte.

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde die Frau von einer anonymen Telefonnummer angerufen und darauf aufmerksam gemacht, dass man ihr zwecks Nachsorgeuntersuchung nach erfolgter Impfung einen Hausbesuch abstatten wolle. Die Polizei geht davon aus, dass der Anruf eine Vorbereitungshandlung f?r eine Straftat darstellt. Ob es im weiteren Verlauf zu einem Trickdiebstahl an der Wohnanschrift der Gesch?digten oder zu einem Trickbetrug kommen sollte, ist noch unklar. Von der Absicht, die Frau um ihr Erspartes zu bringen, ist auszugehen.

Bislang ist der Polizei im Main-Taunus-Kreis lediglich ein derartiger Fall bekannt. Deshalb werden weitere Angerufene gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden.

Die Polizei empfiehlt, grunds?tzlich niemals unangemeldete fremde Personen in Ihre Wohnung zu lassen. Sollten Sie im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Impfung einen nicht verabredeten Besuch erhalten oder Zahlungsforderungen an Sie gestellt werden, verst?ndigen Sie umgehend die Polizei unter der Telefonnummer 110. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, sondern legen Sie einfach auf. Zudem sollten am Telefon keine privaten Daten und Informationen ?ber finanzielle Verh?ltnisse weitergegeben werden.

3. BMW vors?tzlich zerkratzt,

Hochheim am Main, Stettiner Stra?e, Dienstag, 23.03.2021, 14:00 Uhr bis Mittwoch, 24.03.2021, 11:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag haben Unbekannte in Hochheim allem Anschein nach vors?tzlich einen Schaden in H?he von mehreren Hundert Euro an einem Pkw verursacht. Der rote BMW parkte in der Stettiner Stra?e, als sich die Unbekannten n?herten und die Fahrzeugseite zerkratzten.

Sachdienliche Hinweise zu dem oder den Verursachern erbittet die Fl?rsheimer Polizei unter der Telefonnummer 06145 / 5476 - 0.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50154/4873924 PD Main-Taunus - Polizeipr?sidium Westhessen

@ presseportal.de