Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

15.01.2020 - 14:56:39

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / .... Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 15.01.2020

Limburg - 1. Turnhalle von Einbrechern heimgesucht, Weilmünster, Talstraße, 12.01.2020, 20.00 Uhr bis 13.01.2020, 19.00 Uhr,

(pl)Zwischen Sonntagabend und Montagabend wurde in Weilmünster die Turnhalle in der Talstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter begaben sich zur Rückseite des Gebäudes und hebelten dort das Fenster eines Lagerraums auf, aus welchem sie dann fünf Mikrofone sowie zwei Headsets entwendeten. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Einfamilienhaus, Bad Camberg, Grillparzerstraße, 12.12.2019 bis 15.01.2020,

(pl)Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Grillparzerstraße in Weilburg haben unbekannte Täter innerhalb der vergangenen fünf Wochen sämtliche Räumlichkeiten durchwühlt. Die Einbrecher waren durch ein aufgehebeltes Fenster in das Haus eingedrungen. Über das mögliche Diebesgut ist derzeit noch nichts bekannt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. 34-Jähriger randaliert auf Schulparkplatz, Weilburg, Konrad-Adenauer-Straße, 14.01.2020, 11.45 Uhr,

(pl)Ein 34-jähriger Mann hat am Dienstagmittag auf dem Parkplatz der Schule in der Konrad-Adenauer-Straße randaliert. Der 34-Jährige schlug gegen 11.45 Uhr mit einer Flasche auf die Heckscheibe eines dort geparkten Pkw ein, wodurch diese zu Bruch ging. Der erheblich alkoholisierte Randalierer wurde durch die von einer Zeugin verständigten Polizisten angetroffen und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

4. Geparktes Auto beschädigt, Limburg, Zeppelinstraße, 14.01.2020, 07.15 Uhr bis 13.00 Uhr,

(pl)In der Zeppelinstraße in Limburg wurde am Dienstag ein geparkter Ford Fiesta beschädigt. Der Pkw, an welchem Kratzer an der Scheibe sowie eine kleine Eindellung in der Beifahrertür festgestellt wurden, war zwischen 07.15 Uhr und 13.00 Uhr auf dem Parkplatz der Schule abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

5. Rentierfigur samt Schlitten gestohlen, Mengerskirchen, Eva-Krecks-Straße, 10.01.2020 bis 12.01.2020,

(pl)Diebe haben im Verlauf des Wochenendes aus dem Garten eines Wohnhauses in der Eva-Krecks-Straße eine Rentierfigur samt Schlitten entwendet. Die Täter schnitten das Stromkabel durch und ergriffen dann mit ihrer Beute unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

6. #KarriereAMA zum Polizeiberuf auf Instagram

(fm)Das neuartige Recruitingformat des Polizeipräsidiums Westhessen wird am 17.01.2020 ab 15:00 Uhr auf dem Instagramkanal (@polizeiwesthessen) fortgesetzt. AMA ist die Abkürzung für "ask me anything". Live auf Instagram stehen aus dem Team der Einstellungsberatung Polizeioberkommissarin Janine Prag und Polizeioberkommissar Peter Schulz vor der Kamera. Unterstützung erhalten sie durch das Social-Media-Team des Präsidiums, Kriminaloberkommissar Daniel Scherf und Polizeihauptkommissar Florian Meerheim. Das Ziel ist es, abwechslungsreich, innovativ und zeitgemäß über den Polizeiberuf zu informieren. Interessierte können in Echtzeit Fragen in die Live-Kommentare schreiben. Das Team beantwortet die aufkommenden Fragen und wird zur Verdeutlichung auch eine mediale Erklärfläche nutzen. Bei dem #KarriereAMA gibt es keine Vorgaben: Es können auch Fragen zu den Nachteilen des Berufes oder auch persönliche Dinge gefragt werden, beispielsweise wie man als Polizeibeamter mit belastenden Einsätzen umgeht oder was die jeweiligen Partner von der Berufswahl halten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50153/4492798 PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...

NRW-Innenminister wirbt für bessere Fehlerkultur bei der Polizei Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) wirbt für eine bessere Fehlerkultur bei der Polizei. (Polizeimeldungen, 11.01.2020 - 08:54) weiterlesen...