Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

14.11.2019 - 18:06:28

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / .... Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 14.11.2019

Limburg - 1. Einbrüche in Einfamilienhäuser, Weilmünster, Möttau und Limburg, Linter, 12.11.2019 und 13.11.2019

(ho)Die Limburger Kriminalpolizei ermittelt in zwei Fällen von Wohnungseinbrüchen, die in den vergangenen beiden Tagen zur Anzeige gebracht wurden. In Möttau drangen Unbekannte in der Straße "Am Lickertshain" in ein Einfamilienhaus ein. Im Zeitraum zwischen 17.00 Uhr und 21.30 Uhr zerbrachen die Täter die Scheibe eines Fensters und verschafften sich auf diese Weise Zugang zu dem Haus. Nachdem sie in verschiedenen Zimmern nach Wertsachen gesucht hatten, flüchteten sie unerkannt vom Tatort. Ob in diesem Fall etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Einen weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus registrierte die Polizei gestern Mittag im Nauheimer Weg in Linter. Im Laufe des Tages drückten Einbrecher einen Rollladen des Hauses nach oben und zerschlugen das dahinterliegende Fenster. Nachdem sie auch in diesem Fall nach Wertsachen in den Räumen gesucht hatten, flüchteten die Täter mit Bargeld, Schmuck und anderen Wertsachen. In beiden Fällen bittet die Limburger Kriminalpolizei um Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0.

2. Einbrecher erbeuten Bargeld, Bad Camberg, Emil-von-Behring-Straße, festgestellt am 13.11.2019

(ho)Gestern Vormittag wurde in Bad Camberg der Einbruch in eine Einliegerwohnung in der Emil-von-Behring-Straße festgestellt. Die Täter hebelten ein Fenster auf und drangen so in die Wohnräume ein. Bei der Durchsuchung der Räume wurden die Täter fündig und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld, mit denen sie vom Tatort flüchteten. Auch in diesem Fall ermittelt die Limburger Kriminalpolizei und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

3. Kollision mit Rettungswagen - Verursacher flüchtet, Bundesstraße 54, Bereich Elbtal, 13.11.2019, gg. 18.20 Uhr

(ho)Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw ist gestern Abend auf der Bundesstraße 54 erheblicher Sachschaden entstanden. Der Verursacher des Unfalles flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um die Folgen seines Verhaltens zu kümmern. Der Fahrer des beteiligten Rettungswagens war gegen 18.20 Uhr im Einsatz mit Sondersignalen auf der Bundesstraße 54 aus Richtung Langendernbach in Richtung Elbtal unterwegs. Dabei überholte er einen Pkw und einen Lkw, die beide in derselben Fahrtrichtung fuhren. Der entgegenkommende Verkehr bremste daraufhin ab, um dem Rettungswagen den Überholvorgang zu ermöglichen. Nicht so der Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen BMW, der trotz des entgegenkommenden Einsatzfahrzeuges hinter der Fahrzeugschlange zum Überholen ansetzte. Trotz eines Ausweichmanövers kam es bei der Begegnung der beiden Fahrzeuge zu einer Kollision, wobei der Fahrer des BMW kurz von der Fahrbahn abkam, sein Fahrzeug jedoch wieder abfing und von der Unfallstelle flüchtete. Außer den Merkmalen schwarzer BMW liegen bisher keine Hinweise auf den Verursacher vor. Möglicherweise ist das Fahrzeug durch die Kollision und das Abkommen von der Fahrbahn auf der Fahrerseite oder im Bereich des Unterbodens beschädigt. Hinweisgeber werden gebeten, die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu informieren.

4. Unfallfluchten mit hohem Sachschaden, Limburg, 13.11.2019 bis 14.11.2019

(ho)Die Limburger Polizei ermittelt in zwei Unfallsachen, bei denen an zwei geparkten Pkw ein erheblicher Sachschaden entstanden ist. In beiden Fällen entfernten sich die Verursacher, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Gestern Abend, gegen 18.05 Uhr, stand ein 48-jähriger Mann mit seinem BMW in der Dr. Wolff-Straße und wartete auf das Freiwerden eines Parkplatzes am Fahrbahnrand. Dabei wurde er von einem anderen Pkw gerammt, der an dieser Stelle gerade wenden wollte. Der Fahrer oder die Fahrerin des unfallverursachenden Fahrzeuges flüchtete. Hinweise konnte der Geschädigte nicht geben. In diesem Fall entstand an dem beschädigten BMW ein Schaden in Höhe von rund 600 Euro.

Heute Vormittag war in der zweiten Parkebene eines Parkhauses am Busbahnhof in der Graupfortstraße ein VW Passat abgestellt. Auch dieser Wagen wurde vermutlich beim Rangieren von einem anderen Pkw angefahren und hinten links beschädigt. Der Schaden an dem VW beträgt in diesem Fall mindestens 1.000 Euro. Der Unfallverursacher hinterließ keine Nachricht und flüchtete von der Unfallstelle. Hinweise zu den Verursachern der beiden Unfälle nimmt die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de