Polizei, Kriminalität

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

24.05.2017 - 16:11:55

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / .... Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 24.05.2017

Limburg - 1. BMW zerkratzt, Mengerskirchen, Waldernbach, Rathausstraße, 22.05.2017, 20.30 Uhr bis 23.05.2017, 12.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Montagabend und Dienstagmittag in Waldernbach die Beifahrerseite eines geparkten BMW zerkratzt und hierbei einen Sachschaden von rund 1.500 Euro verursacht. Der betroffene Pkw war zwischen 20.30 Uhr und 12.30 Uhr in der Rathausstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

2. Handtasche aus Einfamilienhaus gestohlen, Limburg, Eschhofen, Emsbachstraße, 23.05.2017, 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr,

(pl)Eine Handtasche entwendeten Diebe am Dienstag aus einem Einfamilienhaus in Eschhofen. Die Täter begaben sich zwischen 10.00 und 14.30 Uhr auf das Grundstück des Hauses in der Emsbachstraße und gelangten durch die angelehnte Haustür in den Flurbereich des Gebäudes. Dort entwendeten die Langfinger die an der Garderobe abgelegte Handtasche und ergriffen dann mit ihrer Beute die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. Auffahrunfall in Linter, Limburg, Linter, Mainzer Straße, 23.05.2017, 12.55 Uhr,

(pl)In der Mainzer Straße in Linter kam es am Dienstagmittag zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 65-jähriger Autofahrer fuhr gegen 13.00 Uhr mit seinem Kia die Mainzer Straße in Richtung Limburg entlang, als er aufgrund eines Rückstaus verkehrsdingt abbremsen musste. Dies bemerkte die nachfolgende 40-jährige Fahrerin eines Audis offensichtlich zu spät und fuhr auf den Kia auf. Auch eine hinter dem Audi fahrende 28-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte gegen den Audi. Bei dem Auffahrunfall wurde die 40-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

4. Motorradfahrer leicht verletzt, Limburg, Eschhofen, Limburger Straße, 23.05.2017, 15.20 Uhr,

(pl)Am Dienstagnachmittag wurde ein 56-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Eschhofen leicht verletzt. Der Motorradfahrer war gegen 15.20 Uhr hinter einer 45-jährigen Autofahrerin auf der Limburger Straße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Als die Autofahrerin dann hinter einem geparkten Pkw anhalten musste, um den Gegenverkehr passieren zu lassen, bemerkte dies der Motorradfahrer offensichtlich zu spät und leitete daraufhin eine Vollbremsung ein. Hierbei kippte das Motorrad zur Seite und der Fahrer stürzte auf die Straße. Das Motorrad rutschte noch gegen den Pkw der 45-Jährigen, wodurch es zu einem Gesamtsachschaden von rund 7.100 Euro kam. Der 56-Jährige wurde bei dem Sturz glücklicherweise nur leicht verletzt.

5. Auto im Wendehammer beschädigt, Weilburg, Waldhausen, Moretzstraße, 23.05.2017, 22.15 Uhr bis 24.05.2017, 06.30 Uhr,

(pl) In Waldhausen wurde in der Nacht zum Mittwoch in der Moretzstraße ein silberner Opel Vectra bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der im hinteren, linken Bereich beschädigte Pkw war zwischen 22.15 Uhr und 06.30 Uhr im Wendehammer der Moretzstraße in Fahrtrichtung Wiesenstraße am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

6. Von der Fahrbahn abgekommen- Polizei sucht Unfallzeugen!, Limburg, Staffel, Kreisstraße 475, 23.05.2017, 07.35 Uhr,

(pl)Die Limburger Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen auf der K 475 bei Limburg-Staffel ereignet hat. Eine 19-jährige Autofahrerin war gegen 07.35 Uhr von Aull auf der Kreisstraße in Richtung Staffel unterwegs, als sie in einer Linkskurve mit ihrem VW nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw fuhr daraufhin über einen Grünstreifen und durch Gehölz, krachte gegen einen Baum und kam dann schließlich zum Stillstand. Nach Angaben der Autofahrerin habe sie einem entgegenkommenden Transporter ausweichen müssen, der zu weit auf ihre Fahrbahn geraten war. Nähere Angaben zu dem Transporter konnte die unverletzte 19-Jährige nicht machen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bahn-Kontrollen: Berliner Polizei registriert 91 Straftaten. Schwerpunkt laut Bundespolizei: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem wurde 24 Mal gegen das Verbot von Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen verstoßen. Das Verbot galt zum ersten Mal an bestimmten Bahnhöfen in Berlin. Die Polizei hat durch die neue Regel mehr Befugnisse. Sie konnte Menschen durchsuchen ohne konkrete Verdachtsmomente. Insgesamt wurden 870 Menschen kontrolliert. Berlin - Bei verstärkten Kontrollen wegen hoher Gewaltkriminalität im Bahnverkehr von Berlin hat die Polizei am Wochenende 91 Straftaten festgestellt. (Politik, 24.06.2018 - 11:54) weiterlesen...

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...