Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche ...

08.10.2019 - 17:36:27

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Tägliche .... Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Dienstag, 08.10.2019

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. Mehrere Wohnungseinbrüche festgestellt, Köppern, Schloßborn, Schönberg, festgestellt am 07.10.2019

(ho)Gestern registrierte die Kriminalpolizei im Hochtaunuskreis drei Einbrüche; zwei in Einfamilienhäuser und einen in einem Mehrfamilienhaus. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes drangen Unbekannte in Friedrichsdorf Köppern in ein Einfamilienhaus ein. Durch ein aufgehebeltes Fenster drangen die Täter in diesem Fall in das Gebäude ein, wo sie mehrere Räume durchsuchten. Ob in diesem Fall etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. Zwei hochwertige E-Bikes im Wert von über 6.000 Euro fielen Einbrechern in einem Einfamilienhaus in Glashütten Schloßborn in die Hände. Zuvor hatten die Täter die Eingangstür des Hauses aufgebrochen und dort Schränke und Schubladen durchsucht. Nachdem sie zusätzlich noch einen Schuppen aufgebrochen hatten, flüchteten sie schließlich mit den dort aufgefundenen E-Bikes vom Tatort. Bei einem weiteren Einbruch in Kronberg Schönberg gingen die Täter leer aus, da es ihnen nicht gelang in die betroffene Wohnung einzudringen. Mit einem Stein zertrümmerten die Täter eine Scheibe, woraufhin es ihnen jedoch nicht gelang die Tür zu öffnen, da diese abgeschlossen war. Schließlich brachen die Einbrecher ihre Tat ab und flüchten. In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120-0 entgegen.

2. Ärger unter Jugendlichen, Bad Homburg v. d. Höhe, Frölingstraße, Montag, 07.10.2019, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(jn)Am Montagabend wurde der Bad Homburger Polizei angezeigt, dass es im Bahnhofsbereich zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr zu einem Vorfall gekommen sei, bei dem drei Jugendliche von zwei unbekannten Tätern geschlagen worden sein sollen. Ein 15-Jähriger sowie seine zwei ebenfalls jugendlichen Freunde hatten sich demnach am frühen Montagabend in der Frölingstraße aufgehalten, als sie von einem ca. 17 Jahre alten Jungen angesprochen und in ein Streitgespräch verwickelt wurden. In diese zunächst verbal, im weiteren Verlauf auch körperlich ausgetragene Auseinandersetzung soll sich dann auch noch ein weiterer Jugendlicher eingemischt haben. Gemeinsam mit dem ca. 17-Jährigen haben die beiden überwiegend dem 15-Jährigen, jedoch teilweise auch seinen zwei Begleitern, ins Gesicht geschlagen. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde dabei niemand sichtbar verletzt. Nach dem Geplänkel sollen die zwei Aggressoren in unterschiedliche Richtungen davongelaufen sein.

Das Duo wurde wie folgt beschrieben:

1. Täter: Männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, normale Figur, südländisches Erscheinungsbild, sprach deutsch, schwarze Hose, schwarze Jacke, schwarze Schuhe, Kapuze der Jacke über den Kopf gezogen

2. Täter: Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, kräftige Figur, südländisches Erscheinungsbild, Jeans, grüner Pullover, Brille

Die Polizei in Bad Homburg bittet Zeugen der Auseinandersetzung, sich unter der Telefonnummer 06172 / 120 - 0 zu melden.

3. Versuchter Diebstahl aus Auto - Täter flüchtet und verletzt couragierten Zeugen, Bad Homburg, Gonzenheim, Philipp-Reis-Straße, Montag, 07.10.2019, 11:35 Uhr

(ku)Der Aufmerksamkeit eines Zeugen ist es zu verdanken, dass am Montagmittag bei einem versuchten Einbruch in ein Fahrzeug in Bad Homburg keine Beute gemacht wurde. Der Zeuge hatte gegen 11:35 Uhr in der Philipp-Reis-Straße in Gonzenheim beobachtet, wie eine männliche Person mit dem Oberkörper in der eingeschlagenen Fensterscheibe der Beifahrerseite eines VW Tiguan hing. Der Zeuge sprach den Täter an, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Couragiert nahm der 44-jährige Zeuge die Verfolgung auf und blieb bis zu der Tankstelle in der Louisenstraße an ihm dran. Da er während der Flucht durch den mutmaßlichen Täter geschubst wurde, sich hierbei verletzte und dadurch den Flüchtenden auf Höhe der Basler Straße aus den Augen verlor, musste er die Verfolgung abbrechen. Der Schaden an dem Pkw wird auf eine Höhe von rund 1.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06172 / 120 - 0 entgegen.

4. Autoknacker schlagen zu, Steinbach (Taunus), Waldstraße, Friedrichsdorf, Hoher Weg, Montag, 07.10.2019, 15:45 Uhr bis 17:50 Uhr

(jn)Gestern haben sich Autoknacker im Kreisgebiet herumgetrieben und in Steinbach und Friedrichsdorf Beute gemacht. Zunächst nutzten der oder die bislang unbekannten Täter eine Zeitspanne von wenigen Minuten, um einen im "Hoher Weg" in Friedrichsdorf geparkten Hyundai zwischen 15:45 Uhr und 15:50 Uhr gewaltsam zu öffnen. Die Unbekannten schlugen hierfür eine Fensterscheibe des Wagens ein und nahmen einen auf dem Beifahrersitz abgestellten Rucksack an sich. Da sich in diesem auch Wertgegenstände befanden beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 700 Euro. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich zwischen 17:37 Uhr und 17:50 Uhr auf dem Parkplatz einer Kindertagesstätte in der Waldstraße in Steinbach. Der Anzeigenaufnahme zufolge schlugen die Gauner die vordere Beifahrerscheibe des geparkten Subaru ein und entwendeten einen Laptop sowie einen Rucksack. Während der Wert des Diebesgutes auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird, dürfte sich der Sachschaden auf rund 300 Euro belaufen. In beiden Fällen hat die AG Pkw der Kriminalpolizei in Bad Homburg die weiteren Ermittlungen übernommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06172 / 120 - 0.

5. Unfall unter Alkoholeinfluss, Kreisstraße 726, Fahrtrichtung Pfaffenwiesbach, 07.10.2019, gg. 19.25 Uhr

(ho)Eine 60-jährige Autofahrerin ist gestern Abend auf der Kreisstraße 726 schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Renault aus Richtung Usingen kommend in Richtung Pfaffenwiesbach unterwegs, als sie nach einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Die Frau erlitt bei dem Aufprall schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 60-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe mindestens 1.700 Euro.

6. Unfall auf Parkplatz - Verursacher flüchtet, Oberursel, Holzweg, 07.10.2019, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr

(ho)Innerhalb von einer Stunde wurde gestern Nachmittag auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Oberursel ein geparkter BMW Mini angefahren und dabei schwer beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Als die Besitzerin des Wagens gegen 16.30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie hinten rechts die Beschädigungen fest, die mutmaßlich beim Rangieren von einem anderen Fahrzeug verursacht worden waren. Der Schaden an dem Mini wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Oberursel unter der Telefonnummer (06171) 6240-0 entgegen.

7. Hoher Sachschaden bei Unfall - Unfallflucht, Friedrichsdorf, Prof.-Wagner-Straße, 07.10.2019, 08.15 Uhr bis 09.00 Uhr

(ho)Gestern Morgen ist in der Prof.-Wagner-Straße in Friedrichsdorf ein geparkter Pkw schwer beschädigt worden. Der Mercedes war auf dem Parkstreifen neben der Fahrbahn abgestellt und wurde vermutlich beim Rangieren von einem anderen Fahrzeug an der Fahrzeugfront beschädigt. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete. Zeugen berichteten, dass der Unfall von einem grün-blauen Transporter mit einem Anhänger und Frankfurter Kennzeichen verursacht worden sei. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120-0 entgegen.

8. Unfall mit Motorradfahrer, Friedrichsdorf, Seulberg, Oberbornstraße, 07.10.2019, gg. 08.40 Uhr

(ho)Glück im Unglück hatte gestern Morgen ein 30-jähriger Motorradfahrer, der gegen 08.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall stürzte, jedoch glücklicherweise nicht verletzt wurde. Der Mann war mit seiner Honda auf der Hardtwaldallee in Richtung Oberbornstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Oberbornstraße beabsichtigte ein unbekannter Pkw, nach links abzubiegen und nahm dem Motorradfahrer die Vorfahrt, sodass dieser ausweichen musste. Dabei verlor der 30-Jährige die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. Der Unfallverursacher flüchtete. Am Motorrad und der Bekleidung des Motorradfahrers entstand ein Schaden in Höhe von rund 800 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu informieren.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de