Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen ...

02.01.2020 - 17:21:35

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen .... Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 02.01.2020

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. Fenster aufgehebelt, Kronberg im Taunus, Philosophenweg, 31.12.2019, 14.30 Uhr bis 01.01.2020, 14.00 Uhr

(pa)In Kronberg brachen Unbekannte zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter hebelten auf der rückwärtig gelegenen Seite des im Philosophenweg gelegenen Gebäudes ein Fenster auf, um anschließen das ganze Haus nach Wertsachen zu durchsuchen. Gestohlen wurde unter anderem Schmuck und ein 50-DM-Schein. Der Gesamtwert des Stehlgutes beläuft sich auf mehrere Tausend Euro, der Sachschaden am Fenster rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg nimmt Hinweise unter (06172) 120 - 0 entgegen.

2. Einbrecher stehlen Schmuck und Kamera, Friedrichsdorf, Talstraße, 30.12.2019, 17.25 Uhr bis 19.25 Uhr

(pa)Am Montagabend wurde eine Erdgeschosswohnung in Friedrichsdorf zum Ziel von Einbrechern. Zwischen 17.25 Uhr und 19.25 Uhr drangen Unbekannte durch das Einschlagen eines Fensters in die Räumlichkeiten ein, aus denen sie eine Digitalkamera und diversen Schmuck im Gesamtwert von einigen Hundert Euro entwendeten. Hinzu kommen etwa 500 Euro Sachschaden am eingeschlagenen Fenster. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt. Zeugenhinweise werden unter (06172) 120 - 0 entgegengenommen.

3. Alarmanlagen verscheuchen Einbrecher, Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Am Zollstock / Ellerhöhweg, 31.12.2019, 21.50 Uhr / 01.01.2020, 22.20 Uhr (pa)In den vergangenen Tagen wurden in Bad Homburg Gonzenheim gleich zweimal Eibrecher durch anschlagende Alarmanlagen in die Flucht geschlagen. Am Dienstagabend gegen 21.50 Uhr waren Unbekannte gerade dabei, sich gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Zollstock" zu verschaffen, als der Alarm anschlug. Am Mittwochabend gegen 22.20 Uhr waren die Täter bereits durch das Einschlagen der Scheibe einer Terrassentür in ein Einfamilienhaus im Ellerhöhweg eingedrungen, als ein Alarm auslöste und sie zum Abbruch der Tat veranlasste. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter (06172) 120 - 0 zu melden.

4. Mann entblößt sich, Usingen, Eschbach, "Hasenwanderweg", 31.12.2019, gg. 13.10 Uhr

(pa)Am Dienstagmittag rief eine 33-Jährige die Polizei, nachdem sie im Wald bei Usingen Eschbach einem Exhibitionisten begegnet war. Die Frau war gegen 13.10 Uhr mit ihrem Hund auf dem sogenannten "Hasenwanderweg" unterwegs, als sie von einem jungen Jogger überholt wurde. Kurz darauf sah sie, dass der Unbekannte sich am Wegesrand hingelegt hatte und sich ihr in schamverletzender Weise zeigte. Beschrieben wird der Mann als circa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175cm groß und athletisch. Er habe einen Dreitagebart und braunes, zur Seite gegeeltes Haar. Getragen habe er eine graue Kapuzenjacke, eine kurze grüne Hose und dunkle Sportschuhe. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

5. Vandalismus an geparkten Autos, Königstein im Taunus, Schneidhain, Am Wäldchen, 31.12.2019 bis 01.01.2019 (pa)Wie am Mittwochnachmittag festgestellt wurde, haben Vandalen in Königstein Schneidhain an geparkten Fahrzeugen einen Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro verursacht. Alle vier Pkw waren von Dienstag auf Mittwoch in der Straße "Am Wäldchen" geparkt. Drei der Autos - ein BMW, ein Audi und ein Ford - wurden mit gelber Sprühfarbe beschmiert, ein weiterer Audi rundherum mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Zeugen und Hinweisgeber, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Königstein unter (06174) 9266 - 0 zu melden.

6. Frau durch Feuerwerksrakete verletzt, Kronberg im Taunus, Oberhöchstadt, Altkönigstraße, 01.01.2020, gg. 00.20 Uhr (pa)Eine Strafanzeige hatte das Abfeuern einer Feuerwerksrakete in der Neujahrsnacht in Kronberg Oberhöchstadt zur Folge. Ein 18-jähriger steht im Verdacht, die Rakete gegen 00.20 Uhr in der Altkönigstraße in Richtung einer Personengruppe abgeschossen zu haben. Die Rakete traf eine 20-jährige Frau, die hierbei leicht verletzt wurde. Auch die Jacke der 20-Jährigen wurde beschädigt.

7. Fensterscheibe an Restaurant eingeschlagen, Neu-Anspach, Anspach, Robert-Bosch-Straße, 01.01.2020, 02.00 Uhr bis 10.30 Uhr (pa)Rund 500 Euro Schaden verursachten Unbekannte am Neujahrsmorgen in Anspach. Mit einer Glasflasche schlugen sie zwischen 02.00 Uhr und 10.30 Uhr an einem in der Robert-Bosch-Straße gelegenen Restaurant eine Fensterscheibe ein. Zeugen und Hinweisgeber, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Usingen unter (06081) 9208 - 0 zu melden.

8. Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall, Weilrod, Emmershausen, Bangertstraße, 01.01.2020, gg. 13:35 Uhr (pa)Am Mittwoch wurden in Weilrod Emmershausen ein 82-jähriger Autofahrer und dessen 81 Jahre alte Beifahrerin verletzt. Gegen 13.35 Uhr befuhr der Mann mit seinem Hyundai die Bangertstraße aus Richtung Feldweg kommend in Fahrtrichtung Ortsmitte. Vor einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes wollte der Senior nach eigenen Angaben abbremsen. Er habe jedoch Brems- und Gaspedal verwechselt und sei deshalb ungebremst mit dem Mercedes kollidiert. Dieser rollte durch die Wucht des Aufpralls sowie das vorhandene Gefälle mehrere Meter weiter und in ein hölzernes Hoftor hinein. Der Hyundai des 82-jährigen rollte ebenfalls einige Meter weiter, bevor er kurz zum Stehen kam. Mutmaßlich aufgrund des Schocks verlor der Fahrer beim anschließenden Rückwärtsfahren erneut die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass der Hyundai rückwärts über die Gegenfahrbahn fuhr, eine Grundstücksmauer beschädigte und schließlich mit dem Fahrzeugheck gegen eine Hauswand stieß, an der er endgültig zum Stillstand kam. Beide Fahrzeuginsassen wurden leichtverletzt in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden wird insgesamt auf über 20.000 Euro geschätzt. Beide beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/4482459 PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de