Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen ...

29.11.2019 - 17:31:24

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen .... Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 29.11.2019

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. Einbrecher erbeuten Schmuck, Kronberg im Taunus, Oberhöchstadt, Gelber Weg, 28.11.2019, 14.10 Uhr bis 18.45 Uhr

(pa)In Kronberg brachen unbekannte Täter am Donnerstag in ein Einfamilienhaus ein. Die Tat ereignete sich zwischen 14.10 Uhr am Nachmittag und 18.45 Uhr abends in der Straße "Gelber Weg". Die Einbrecher versuchten zunächst vergeblich eine Kellertür aufzuhebeln. An einem Kellerfenster gelang es ihnen schließlich doch, ins Innere des Hauses zu gelangen. Beim Durchsuchen der Räumlichkeiten fanden die Täter Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Mit diesem flüchteten sie unerkannt. Der hinterlassene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. Von Hund gebissen, Oberursel, Waldweg hinter dem Maasgrund, 27.11.2019, gg. 16.00 Uhr

(pa)Am Donnerstag erstattete eine Frau bei der Polizei in Oberursel Anzeige, nachdem sie am Vortag von einem Hund gebissen worden war. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin sei sie am Mittwoch gegen 16.00 Uhr auf einem Waldweg hinter dem Maasgrund am Joggen gewesen, als ein freilaufender Hund auf sie zugekommen sei und ihr in die Wade gebissen habe. Neben einer kaputten Sporthose hatte dies mehrere Wunden zur Folge. Die einige Hundert Meter entfernte Hundehalterin habe nach dem Biss eine kurze Entschuldigung geäußert, ihren Spaziergang dann jedoch fortgesetzt. Sie wird beschrieben als um die 60 Jahre alt und etwa 160cm groß mit grauen, kinnlangen Haaren. Sie habe einen dunklen Mantel getragen. Die Hunderasse konnte die Geschädigte nicht benennen. Sie beschreibt den Hund als schwarz, kurzhaarig und circa einen Meter groß. Getragen habe er ein schwarzes Halsband und eine sogenannte "Halti"-Sicherung. Personen, die Hinweise auf die Identität der Hundehalterin geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Bad Homburg unter (06172) 120 - 0 zu melden.

3. Weiteres Kennzeichenschild gestohlen, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Kirdorfer Straße, 27.11.2019, 17.00 Uhr bis 28.11.2019, 09.30 Uhr

(pa)Wie bereits gestern berichtet, kam es in der Nacht auf Donnerstag in Kirdorf zum Diebstahl eines Kennzeichenschildes von einem VW Passat, der in der Kirdorfer Straße abgestellt war. Nun wurde der Polizei am Donnerstagmittag ein weiterer Fall gemeldet. In der Zeit zwischen Mittwoch, 17.00 Uhr und Donnerstag, 09.30 Uhr stahlen Unbekannte von einem in derselben Straße geparkten Mini Cooper das hintere Schild mit dem amtlichen Kennzeichen "HG-LB 1234". Die Polizeistation Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter (06172) 120 - 0 zu melden.

4. Altpapier brennt, Steinbach, Berliner Straße, 28.11.2019, gg. 20.15 Uhr

(pa)In Steinbach brannte es am Donnerstagabend in einem Altpapiercontainer. Ein Zeuge meldete gegen 20.15 Uhr aufsteigenden Qualm aus einem in der Berliner Straße vor einem Wohngebäude aufgestellten Metallcontainer. Die Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Wie es zu dem Feuer kam, ist bislang unklar. Eine vorsätzliche Brandstiftung ist nicht auszuschließen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 bei der Polizei zu melden.

5. Mann bei Verkehrsunfall verletzt, B455, Höhe Opel-Zoo, 28.11.2019, gg. 16.55 Uhr

(pa)Am Donnerstagnachmittag kam es auf der B455 auf Höhe des Opel-Zoos zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Ein 62-Jähriger aus Königstein beabsichtigte gegen 16.55 Uhr mit einem Lkw aus der Straße "Am Opel-Zoo" nach links auf die Bundesstraße in Richtung Königstein einzubiegen. Von rechts aus Richtung Bad Homburg kam jedoch ein VW Polo, gefahren von einem 83-jährigen Mann aus Kronberg. Die beiden Fahrzeuge stießen gegeneinander. Dabei wurde der VW-Fahrer leicht verletzt. An seinem Polo entstand Totalschaden. Auch der Lkw wurde stark beschädigt, sodass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

6. Unfallverursacher fährt davon, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf Hauptstraße, 27.11.2019, 23.00 Uhr bis 28.11.2019, 06.30 Uhr

(pa)In der Nacht zum Donnerstag fuhr in Kirdorf ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen geparkten Mercedes Citan. Der graue Kastenwagen stand von 23.00 Uhr abends bis 06.30 Uhr am nächsten Morgen in der Hauptstraße in Höhe der Hausnummer 32. Ein anderes Fahrzeug touchiere den Mercedes und verursachte auf der Fahrerseite einen Schaden von rund 4.000 Euro. Ohne sich um die Begleichung des Schadens zu kümmern, fuhr der oder die Verantwortliche davon. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 bei der Polizeistation Bad Homburg zu melden.

7. Seat gestreift, Oberursel, Stierstadt, Ruppertshainer Straße, 27.11.2019, 23.00 Uhr bis 28.11.2019, 11.00 Uhr

(pa)Etwa 4.000 Euro Sachschaden hinterließ jemand in Stierstadt an einem geparkten Seat Tarraco. Das graue SUV stand zwischen Mittwochabend, 23.00 Uhr und Donnerstagvormittag, 11.00 Uhr am Fahrbahnrand der Ruppertshainer Straße in Höhe der Hausnummer 11, als es von einem anderen Fahrzeug im vorderen Bereich touchiert wurde. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr die verantwortliche Person davon. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06171) 6240 - 0 bei der Polizeistation Oberursel zu melden.

8. Gegen Omnibus gefahren, Neu-Anspach, Anspach, Theodor-Heuss-Straße, 28.11.2019, gg. 19.05 Uhr

(pa)Am Donnerstagabend kam es in Anspach zu einer Kollision eines Pkw mit einem Omnibus. Der 48-jährige Fahrer des Busses befuhr gegen 19.05 Uhr die Theodor-Heuss-Straße aus Richtung Heisterbachkreisel kommend stadteinwärts. Zwischen dem Kreisverkehr und der Einmündung der Bahnhofstraße kam ihm ein Pkw entgegen, der aus unbekannter Ursache auf die Fahrspur des Busses geriet. Der schwarze Pkw, dessen Modell oder Kennzeichen nicht bekannt ist, kollidierte mit der Fahrerseite des Omnibusses. An diesem entstand dabei ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Der Fahrer des Pkw, an dem die linke Frontstoßstange beschädigt sein dürfte, fuhr einfach weiter. Die Polizeistation Usingen ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06081) 9208 - 0 zu melden.

9. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Mittwoch: Gemarkung Weilrod-Riedelbach, B275 Höhe Altes Forsthaus Fahrtrichtung Neuweilnau Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

10. Adventszeit - Zeit der Weihnachtsmärkte - Zeit der Taschendiebe

Zum Beginn der Adventszeit finden gerade wieder die ersten von vielen größeren und kleineren Weihnachtsmärkten im Hochtaunuskreis statt. Neben Baumschmuck-, Glühwein- und Bratwurstbuden haben auch die Taschendiebe wieder "Hochkonjunktur". Mit den unterschiedlichsten Vorgehensweisen versuchen sie im Gedränge der Marktwege, in den Warteschlangen der Essensstände oder auch unter den Besuchern vor den Verkaufsbuden, Geldbörsen, Handys oder sonstige Wertsachen aus den Taschen zu ziehen. Hierzu werden die ausgesuchten Opfer oftmals gezielt abgelenkt, etwa durch ein vermeintlich versehentliches Anrempeln oder Bekleckern der Bekleidung. Oftmals wird der Verlust erst bei der nächsten Bezahlaktion bemerkt - doch dann ist es zu spät. Daher hier einige wesentliche Tipps zu Ihrer eigenen Sicherheit:

- Nehmen Sie nur so viel Bargeld wie nötig mit. - Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere sowie Ihr Smartphone immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. - Lassen Sie Ihre Jacken, Taschen oder sonstige Wertsachen nicht unbeaufsichtigt. - Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Auf der Internetseite www.polizei-beratung.de gibt es außerdem eine Vielzahl von Informationsmaterialien zur Prävention gegen Taschendiebstahl und diverse weitere Straftaten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/4454588 PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de