Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

#PassAuf! - Tempoverst??e am Wochenende angezeigt (FOTO)

26.04.2021 - 18:27:34

Polizei Paderborn / #PassAuf! - Tempoverst??e am Wochenende ...

Kreis Paderborn - (mb) Mit einem zivilen Motorrad, ausgestattet mit Messtechnik und Videokamera, war die Polizei am vergangenen Wochenende wieder auf Unfallstrecken im Kreis Paderborn im Einsatz. Vorrangig ?berwachten die Motorradpolizisten die L776, B64 sowie die B1. Brisante Geschwindigkeitsverst??e und gef?hrliches ?berholen bannten sie beweiskr?ftig auf Video.

Am Samstag gab es vier Anzeigen gegen Autofahrer und zwei gegen Motorradfahrer. Auf der L776 bei Salzkotten fuhr ein 47-J?hriger mit einem Audi SQ5 um 17:38 Uhr in Richtung Paderborn. Bei erlaubten 100 km/h war der Autofahrer mit 154 km/h unterwegs - alle Messtoleranzen sind dabei schon abgezogen. Den H?xteraner erwartet jetzt ein Bu?geld ?ber 240 Euro, zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot. Genau diese Konsequenzen gelten auch f?r einen 60-j?hrigen Kradfahrer aus Bielefeld, der gegen 19:46 Uhr auf der L757 von H?velhof in Richtung Verl fuhr. Auch auf der Landstra?e gilt wie ?blich eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h. Das Messger?t am Polizeimotorrad zeigte f?r die verfolgte Kawasaki allerdings 153 km/h an.

Die Bilanz der Motorradstreife am Sonntag: Acht Anzeigen gegen Autofahrer wegen unzureichenden Abstands, ?berholen im ?berholverbot und ?berh?htem Tempo. Gleich zwei Bu?geldbescheide fuhr sich ein Audifahrer mit seinem A4-Cabriolet ein. Gegen 14.00 Uhr fuhr er auf der B1 von Paderborn in Richtung Salzkotten. Bei erlaubten 100 km/h mit 131 km/h. Bevor ihn die Streife stoppen konnte, erh?hte der 48-J?hrige im weiteren Verlauf seiner Fahrt das Tempo auf der L776 in Richtung B?ren auf 143 km/h. F?r die erste Geschwindigkeits?berschreitung erwartet den Paderborner ein Bu?geld in H?he von 120 Euro plus einen Punkt. Der zweite Tempoversto? wird mit 160 Euro, zwei Punkten in Flensburg und zus?tzlich einem Monat Fahrverbot geahndet.

#PassAuf! Die schwersten Verkehrsunf?lle ereignen sich im Kreis Paderborn au?erhalb geschlossener Ortschaften. Dabei z?hlt nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit zu den Hauptunfallursachen. Unabh?ngig von der Unfallursache ist die gefahrene Geschwindigkeit ma?geblich verantwortlich f?r die Schwere der Folgen. Mit regelm??igen Kontrollma?nahmen geht die Polizei auf unfalltr?chtigen Strecken gezielt gegen zu hohe Geschwindigkeiten und andere gef?hrliche Fahrweisen vor.

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Paderborn - Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Au?erhalb der B?rozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4899725 Polizei Paderborn

@ presseportal.de