Polizei, Kriminalität

Panne vorgetäuscht und Uhr gestohlen

02.02.2018 - 11:11:45

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Panne vorgetäuscht und Uhr gestohlen

Ludwigshafen - Einem 88-Jährigen wurde bereits am Mittwoch (31.1.2018) die Armbanduhr auf dreiste Art und Weise gestohlen. Der Senior war gegen 15.30 Uhr zu Fuß in der Pariser Straße unterwegs, als er von einem Mann angesprochen wurde, der nach einem Euro für ein Münztelefon fragte, um einen Pannendienst für sein liegengebliebenes Auto zu verständigen. Als der Unbekannte den 88-Jährigen nach der Uhrzeit fragte, nahm dieser das Handgelenk des Seniors, streifte dessen Armbanduhr ab, um angeblich die Uhrzeit besser lesen zu können, und machte sich anschließend mit der Armbanduhr zu Fuß aus dem Staub. Die Uhr hatte einen Wert von 60 Euro. Bei dem Trickdieb soll es sich um einen circa 40 Jahre alten Mann mit dunklen kurzen Haaren gehandelt haben. Er wäre zwischen 1,60 und 1,65 m groß gewesen und hätte akzentfreies Deutsch gesprochen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Jan Liebel Telefon: 0621-963-1033 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!