Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Unfälle, Diebstahl, Einbruch, zerkratzter Pkw

30.06.2020 - 10:16:30

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Unfälle, Diebstahl, ...

Aalen - Hüttlingen: Eingeschlafen-25000 Euro Schaden

Ein 54-Jähriger befuhr am Dienstag gegen 5.15 Uhr die Wasseralfinger Straße in Richtung Ortsmitte. Etwa auf Höher der Beethovenstraße schlief er eignen Angaben zufolge ein und überfuhr dabei mit seinem Hyundai die dortige Verkehrsinsel. Es entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro, der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Reinigung der Fahrbahn mussten Vertreter des Bauhofes hinzugezogen werden.

Essingen: Unfall im Begegnungsverkehr

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von rund 23.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, den ein 42-Jähriger am frühen Dienstagmorgen verursachte. Mit seinem Pkw VW Golf befuhr er gegen 3.30 Uhr die B 29 in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd. Etwa auf Höhe der Einmündung der Margarete-Steiff-Straße geriet er nach und nach auf die Gegenfahrbahn. Der 48 Jahre alte Fahrer eines entgegenkommenden Sattelzuges versuchte noch per Lichthupe und einer eingeleiteten Vollbremsung eine Kollision zu verhindern, was ihm aber nicht mehr gelang. Der VW Golf prallte gegen den Lkw, schleuderte in Richtung Fahrbahnmitte und kam anschließend von der Straße ab, wo er rund 10 Meter entfernt in einem Acker zum Stehen kam. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 42-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein konnte nicht einbehalten werden; eigenen Angaben zufolge ist er nicht im Besitz eines solchen.

Essingen: Ohne Führerschein unter Drogen unterwegs

Ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist ein 24-jähriger Rollerfahrer, der am Montagabend gegen 17.45 Uhr von Beamten des Polizeireviers Aalen in der Bahnhofstraße angehalten und kontrolliert wurde. Da sich Verdachtsmomente ergaben, dass der 24-Jährige unter der Wirkung von Betäubungsmitteln steht, wurde ein entsprechender Vortest durchgeführt. Als dieser positiv verlief, musste der 24-Jährige mit ins Krankenhaus zur Blutentnahme.

Essingen-Lauterburg: Motorrad überschlug sich - 18-Jähriger schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 18 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagabend zu. Mit seiner Yamaha befuhr der Mann gegen 17.40 Uhr die Landesstraße 1165 zwischen Lauterburg und Essingen, wo er mit dem Vorderrad seines Zweirades gegen den rechten Randstein fuhr. Dieses wurde hochgeschleudert und überschlug sich mehrmals. Der 18-Jährige stürzte in eine Wiese, wo er rund 30 Meter von seinem Motorrad entfernt liegen blieb. Der junge Biker wurde ins Krankenhaus gebracht; an seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Aalen-Wasseralfingen: Parkrempler

Beim Ausparken ihres Pkw VW Golf beschädigte eine 69-Jährige am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr einen Pkw VW Up, der in der Karlstraße abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Bopfingen: Reh ausgewichen - von der Fahrbahn abgekommen

Kurz vor 22 Uhr am Montagabend befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Seat die Kreisstraße 3201 zwischen Bopfingen und Baldern. Eigenen Angaben zufolge stand mitten auf der Straße ein Reh. Als der junge Mann an dem Tier vorbeifahren wollte, machte dieses einen Sprung zur Seite, woraufhin der 19-Jährige erschrak, nach rechts auswich und mit seinem Fahrzeug von der Straße abkam. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Ellwangen: 3000 Euro Schaden

Eine 39-Jährige verursachte am Montag kurz nach 18 Uhr einen Sachschaden von rund 3000 Euro, als sie mit ihrem Pkw Ford beim Ausparken einen im Schönen Graben abgestellten Pkw Jaguar beschädigte.

Ellwangen: Radfahrerin streifte Pkw

Am Montagnachmittag gegen 17 Uhr befuhr eine 15-Jährige mit ihrem Fahrrad den Gehweg entlang der Bahnhofstraße zwischen der Siemensbrücke und dem Bahnhof. Auf Höhe der Einmündung zu einem Parkplatz stand zeitgleich ein Pkw, an dem die Jugendliche vorbeifuhr. Dabei streifte sie mit dem Lenker ihres Rads den Pkw, wobei dieser leicht beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1200 Euro. Die 15-Jährige, die zu Boden stürzte, blieb aber unverletzt. Sie trug zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm.

Unterschneidheim: Alkoholika entwendet

Bislang Unbekannte entwendeten am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr aus einem Einkaufsmarkt in der Nordhäuser Straße mindestens sechs Flaschen Champagner und Whisky im Gesamtwert von rund 200 Euro. Auf der Flucht vor einem Angestellten, der den Diebstahl beobachtet hatte, verlor einer der Täter zwei Flaschen der hochwertigen Spirituosen. Der Unbekannte stieg in einen Pkw Fiat Punto, der neben ihm anhielt. Anschließend fuhr das Fahrzeug Richtung Ortsmitte davon. Weitere Hinweise nimmt der Polizeiposten Tannhausen, Tel.: 07964/330001 entgegen.

Waldstetten: Einbruch Sportgaststätte

Ein bislang Unbekannter brach am Dienstagmorgen in eine Sportgaststätte in der Brunnengasse ein. In dem Gebäude hebelte er die Türe zum Bürotrakt auf und gelangte dann über das Treppenhaus in den Gaststättenbereich. Hier durchsuchte der Täter Schränke und Schubladen und flüchtete - ersten Einschätzungen nach ohne Beute - über die Notfalltüre wieder aus dem Gebäude. Durch den gegen 3 Uhr ausgelösten Alarm begab sich ein Verantwortlicher des Vereins sowie die Polizei mit mehreren Streifenfahrzeugen zur Gaststätte, konnte den Einbrecher jedoch nicht mehr antreffen. Hinweise auf den Unbekannten bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug zerkratzt

Bereits zwischen Samstagabend, 20 Uhr und Sonntagmorgen, 2.30 Uhr zerkratzten Unbekannte einen Pkw Seat, der in dieser Zeit in der Taubentalstraße abgestellt war. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Der Besitzer des Fahrzeuges zeigte den Sachverhalt erst nachträglich an. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd-Hirschmühle: Zug stand still

Durch die Notleitstelle der Deutschen Bahn wurde am Montagabend gegen 22.30 Uhr ein vermeintlicher Personenunfall auf den Gleisen Höhe Zimmern gemeldet. Unverzüglich rückten Polizei und Rettungswagen aus. Rasch wurde dann aber festgestellt, dass keine Person, sondern ein Reh von dem Zug erfasst worden war. Nachdem das tote Tier von den Gleisen entfernt worden war, konnte der Zugverkehr wieder freigegeben werden.

Schwäbisch Gmünd: Autofahrer contra Radler

Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Weißensteiner Straße ereignete. Eigenen Angaben zufolge wurde ein Radfahrer von einem Pkw BMW überholt, dessen Fahrer den erforderlichen Seitenabstand nicht eingehalten hatte. Nach dem Überholen scherte das Fahrzeug offenbar so knapp vor dem Radler ein, dass dieser einen Unfall nur durch extremes Abbremsen verhindern konnte. Auf Höhe des Kreisverkehrs Josefstraße kam es dann noch zu einem Streitgespräch zwischen Rad- und Autofahrer. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel.: 07171/3580 zu melden.

Schwäbisch Gmünd: Beim Vorbeifahren gestreift

Beim Vorbeifahren streifte ein 38-Jähriger am Montagmittag gegen 14 Uhr mit seinem Pkw Ford einen in der Rosenstraße geparkten Lkw, wobei ein Sachschaden von rund 3200 Euro entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4638144 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de