Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis - Stand: 02.04.2018, 10:00 Uhr - 4 Unfälle

02.04.2018 - 12:16:17

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis - Stand: 02.04.2018, 10:00 ...

Aalen - Böbingen - Beim Rückwärtsfahren Auto übersehen

Am Sonntag gegen 14:00 Uhr wollte ein 26 Jahre alter Fahrer eines Skoda in Böbingen im Siedlungsweg rückwärts rangieren. Dabei übersah er den VW Golf eines ebenfalls 26 Jahre alten Mannes und fuhr auf diesen auf. Das Hupen des Golffahrers hatte der Unfallverursacher ebenfalls überhört. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 1600 Euro.

Oberkochen - Betrunken Auto gefahren

Am Sonntage gegen 16:00 Uhr wurde durch eine Zeugin der Polizei gemeldet, dass eine betrunkene Person in der Heidenheimer Straße in sein Auto gestiegen und davon gefahren sei. Die daraufhin eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten schließlich zum Auffinden des Autos und des dazu gehörigen Fahrers. Bei der Kontrolle konnten dann die Beamten ebenfalls feststellen, dass der Fahrer stark betrunken war. Der 45 Jahre alte Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er dürfte nun in nächster Zeit als Fußgänger unterwegs sein und eine empfindliche Strafe erhalten.

Schwäbisch Gmünd - Vor der Polizei abgehauen und Unfall gebaut

Am Montag kurz nach Mitternacht wurden durch die Polizei im Bereich der B29 in Schwäbisch Gmünd Verkehrskontrollen durchgeführt. Ein 31 Jahre alter Mann, welcher erheblich zu schnell war und kontrolliert werden sollte, versuchte vor den Beamten abzuhauen. Seine Flucht währte jedoch nicht lange. Aufgrund seiner viel zu hohen Geschwindigkeit verlor er im Bereich der Justizvollzugsanstalt in der Herlikofer Straße die Kontrolle über seinen Audi und prallte frontal auf eine Ampel. Im Anschluss versuchte er zu Fuß abzuhauen. Im Rahmen der Fahndung wurden die Beamten durch einen anderen jungen Mann angesprochen, welcher diese nach dem Weg in Richtung Schwäbisch Gmünd fragte. Da den Beamten dies komisch vorkam, unterzogen sie den Fragenden einer Kontrolle und konnten feststellen, dass dies ein Kumpel des Flüchtigen war, welcher diesen abholen sollte. Jetzt erwartet den jungen Mann zum Totalschaden an seinem Auto in Höhe von 15.000 Euro auch noch eine Strafanzeige.

Durlangen - Spritztour ohne Führerschein wird teuer

Am Montagmorgen gegen 01:45 Uhr machte ein 17 Jahre alter Jugendlicher mit zwei Freunden eine Spritztour im BMW. In Durlangen in der Seestraße brach ihm dann an der Abzweigung mit der Durlanger Straße, das Heck seines Autos aus. Aufgrund mangelnder Fahrpraxis konnte der die Kontrolle über sein Fahrzeug nicht mehr erlangen und rammte ein dort abgestelltes Fahrzeug. Damit nicht genug. Danach raste er mit seinem Auto noch gegen eine Hauswand. Der 15000 Euro teure BMW war danach nur noch Schrott. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Allerdings wurden die drei Jugendlichen vorsichtshalber im Klinikum untersucht.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen PvD Telefon: 07151/950-290 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!