Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Schwerer Unfall und brennender Backofen

08.10.2019 - 15:26:47

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Schwerer Unfall und ...

Aalen - Schwäbisch Gmünd - Hussenhofen: Backofen in Brand geraten

Ein Backofen in einem Wohnhaus in der Schurwaldstraße ist am Dienstag gegen 11:20 Uhr in Brand geraten. Eine 94 Jahre alte Dame wollte Kekse backen, als hierbei zunächst die Kekse und schließlich der ganze Backofen brannten. Nachbarn hatten das Feuer gesehen und einen Notruf abgesetzt. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Gebäudeschaden war nicht entstanden. Die 94-Jährige und eine 83-jährige Nachbarin wurden vom Rettungsdienst zur vorsorglichen Untersuchung in das Krankenhaus eingeliefert.

Neben Feuerwehr und Rettungsdienst war die Polizei mit zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Neuler: Frau bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen hat eine 52 Jahre alte Autofahrerin am Dienstagvormittag bei einem Unfall auf der Kreisstraße 3232 erlitten. Die Frau war mit ihrem Ford gegen 11:15 Uhr zwischen Ramsenstrut und Neuler-Ebnat unterwegs, als sie infolge überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Hierbei überschlug sich ihr Wagen in einem Acker mehrmals, eher er zum Stehen kam. Die Frau wurde in den Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden. Sie wurde vom Notarzt und Rettungsdienst versorgt und mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. An dem Ford war wirtschaftlicher Totalschaden von circa 15.000 Euro entstanden. Bei dem Unfall waren Rettungsdienst, Notarzt, Feuerwehr, ein Abschleppwagen und die Polizei mit zwei Streifen und einem Polizeimotorrad im Einsatz.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de