Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Pkw-Diebstahl, Einbruch, Unfälle

12.06.2019 - 10:06:56

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Pkw-Diebstahl, Einbruch, ...

Aalen - Schwäbisch Gmünd: Pkw-Diebstahl

Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag wurde ein grauer Ford Fiesta entwendet, der im Seelenbachweg abgestellt war. An dem sechs Jahre alten Fahrzeug waren die Kennzeichen GD-S1979 angebracht. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib des Autos nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Rund 2500 Euro Schaden verursachte eine 18-jährige Audi-Fahrerin, als sie am Dienstag gegen 20 Uhr beim Ausparken im Emilie-Fritz-Weg gegen einen Mercedes stieß.

Schwäbisch Gmünd: Falscher Alarm

Aufmerksame Anwohner meldeten am Dienstagmittag, kurz nach 12 Uhr einen Mann, der augenscheinlich gewaltsam eine Terrassentüre zu einer Wohnung in der Kettelerstraße aufdrückte und sich so Zugang verschaffte. Der beschriebene Mann konnte kurz darauf durch die hinzugerufenen Polizisten im Garten des Gebäudes festgestellt und dingfest gemacht werden. Wie sich schnell herausstellte, wohnt der 47-Jährige dort und hatte lediglich keinen Schlüssel dabei, um in seine Wohnung zu kommen.

Aalen: Geschwindigkeit unterschätzt

Von einem Grundstück kommend, fuhr ein 55-Jähriger am Mittwochmorgen gegen 5.35 Uhr mit seinem Pkw Toyota auf die Steinertgasse ein. Dabei unterschätzte er wohl die Geschwindigkeit eines heranfahrenden Pkw VW, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam und ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstand. Sowohl der Unfallverursacher, als auch die 40 Jahre alte VW-Fahrerin blieben unverletzt.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag entstand. Gegen 16.20 Uhr fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Pkw VW auf den Parkplatz eines Sportgeschäftes in der Carl-Zeiss-Straße ein. Dabei übersah er den Pkw VW Touran einer 39-Jährigen und streifte diesen.

Aalen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstag zwischen 14 Uhr und 16 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er einen Pkw Ford beschädigte, der auf einem Kundenparkplatz in der Wilhelm-Merz-Straße abgestellt war. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Radfahrer leicht verletzt

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich ein 30 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag zu. Kurz vor 16 Uhr befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Toyota die Curfeßstraße in Richtung Bahnhof. Auf Höhe der Turmstraße übersah er den auf dem Radweg kreuzenden E-Bike-Fahrer und erfasste ihn, weshalb dieser zu Boden stürzte. Am Fahrzeug entstand lediglich leichter Sachschaden.

Aalen: Geparktes Fahrzeug gestreift

Beim Vorbeifahren streifte ein 37-Jähriger am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr mit seinem Sattelzug einen in der Carl-Zeiss-Straße abgestellten Pkw Toyota, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand.

Oberkochen: Gegen Poller gefahren

Rückwärts parkte ein 57-Jähriger seinen Pkw VW am Dienstagmittag gegen 15.15 Uhr in der Dreißentalstraße aus. Dabei fuhr er mit dem Fahrzeug gegen einen Poller, wobei ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro entstand.

Westhausen: In Schule eingebrochen

Im Zeitraum zwischen Freitag, 7.6. und Dienstagmorgen 9.30 Uhr drangen Unbekannte in die Propsteischule in der Jahnstraße ein, wo sie im Sekretariat Schränke und Schubladen durchsuchten. Die Täter brachen auch die Türe zum angrenzenden Rektorat auf und entwendeten von dort eine vorgefundene Geldkassette, in der sich jedoch lediglich ein geringer Bargeldbetrag befand. Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Westhausen, Tel.: 07363/919040 entgegen.

Westhauen: Unfall beim Überholen

Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr setzte ein 24-Jähriger auf der B 29 zwischen Westhausen und der Abzweigung Kapfenburg mit seinem VW Golf zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw an. Wegen eines entgegenkommenden Fahrzeuges musste er den Überholvorgang abbrechen und scherte wieder hinter dem Lkw ein. Dabei streifte er diesen, wobei ein Sachschaden von rund 8000 Euro entstand. Der Unfallverursacher erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen; er wurde im Krankenhaus ärztlich versorgt.

Ellwangen: Verkehrszeichen beschädigt

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstag einen Sachschaden von mehreren hundert Euro, als er ein Verkehrsschild beschädigte, das an der Zufahrt zum Bucher Stausee aufgestellt ist. Die Beschädigungen wurden kurz nach 12 Uhr bemerkt. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Ellwangen: 4000 Euro Sachschaden

Auf rund 4000 Euro beziffert sich der Sachschaden, den eine 81-Jährige am Dienstagvormittag verursachte. Gegen 11.30 Uhr ordnete sie sich mit ihrem Pkw VW Golf zunächst an der Kreuzung An der Jagst / Siemensstraße auf der rechten Spur ein. Beim Umschalten der Ampel scherte die Dame dann unvermittelt nach links aus, um anschließend nach rechts abzubiegen. Dabei streifte sie einen neben ihr fahrenden Lkw.

Tannhausen: Vorfahrt missachtet

12.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Dienstag gegen 9.15 Uhr an der Kreuzung der L1070/L1076 bei Riepach ereignete. Ein 25-Jähriger missachtet mit seinem VW Crafter dort die Vorfahrt eines 75-jährigen Fahrers eines Toyota Land Cruisers. Beide Beteiligte blieben unverletzt.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...