Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Brand, Unfall, Gewahrsam und anderes

07.10.2019 - 12:26:31

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Brand, Unfall, Gewahrsam ...

Aalen - Aalen: Brand

Am Freitagabend wurde gegen 21 Uhr ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelmstraße auf Rauchgeruch im Treppenhaus aufmerksam. Der Mann löschte das Feuer selbst, noch bevor die Feuerwehr aus Aalen und Wasseralfingen mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften eintraf. Durch den Brand wurden Teile einer Holzverkleidung in Mitleidenschaft gezogen, der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Alle sechs anwesenden Bewohner des Hauses konnten selbiges unverletzt verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet unter Telefon 07361/5240 um Hinweise bezüglich verdächtiger Personen im dortigen Bereich.

Oberkochen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Sonntag einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er einen Pkw VW Golf beschädigte, der in der Lenzhalde abgestellt war. Die Beschädigungen wurden gegen 14.15 Uhr bemerkt. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier in Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Technischer Defekt löste Brandalarm aus

Ein technischer Defekt an einem Essenskonvektomat löste am Sonntagvormittag gegen 11.15 Uhr einen Brandalarm in einem Pflegeheim in der Weißen Steige aus. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Aalen konnte den Automaten rasch als Ursache ermitteln; ein offenes Feuer entstand nicht. Ebenfalls vor Ort waren ein Rettungswagen und ein Notarztwagen.

Aalen: Autofahrerin nötigt unter Alkoholeinfluss andere zum Anhalten.

Eine 48 Jahre alte Autofahrerin hat in der Nacht zum Sonntag auf der B19 eine 23 Jahre alte Pkw-Lenkerin zum Anhalten genötigt. Beide Fahrerinnen waren gegen 00:45 Uhr bei Unterkochen in Richtung Aalen unterwegs, als die 48-Jährige einen Überholversuch der 23-Jährigen verhinderte und anschließend bis zum Stillstand anhielt. Als Grund gab sie an, dass sie sich über den Fahrstil der jungen Frau geärgert hatte. Bei der Kontrolle stellte eine alarmierte Streifenbesatzung fest, dass die 48-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Eine Alkoholüberprüfung hatte eine Atemalkoholkonzentration von über 0,7 Promille ergeben. Auf die 48-Jährige kommt nun ein Fahrverbot und eine Geldbuße zu. Weiter muss sie mit einem Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr rechnen.

Aalen-Ebnat: Technischer Defekt in der Heizungsanlage

Am Samstagabend gegen 23.15 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Ebnat zu einem vermeintlichen Brand in die Bonhoefferstraße aus. Von dort wurde starke Rauchentwicklung aus einem Keller gemeldet. Diese entstand durch den technischen Defekt eines Luftfilters in der Heizungsanlage. Offenes Feuer entstand hierbei nicht. Alle Bewohner blieben unverletzt; Sachschaden entstand ebenfalls keiner.

Aalen-Ebnat: Schmuck und iPad entwendet

Zwischen Donnerstagmittag 13.30 Uhr und Samstagabend 20.30 Uhr wurde aus einem Wohnhaus in der Ringstraße Schmuck und ein iPad im Gesamtwert von rund 2600 Euro entwendet. Wie der bislang unbekannte Dieb ins Haus gelangte, ist derzeit noch unklar. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Westhausen: Fahrzeug übersehen - 4500 Euro Sachschaden

Auf rund 4500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 74-Jähriger am Samstagabend verursachte. Kurz nach 20 Uhr bog er mit seinem Pkw Suzuki von der Abfahrt der A7 nach links auf die B 29 in Fahrtrichtung Aalen ein. Dabei übersah er einen Pkw Seat und streifte diesen. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Aalen: 46-Jährige gleich mehrfach bei Diebstahl ertappt

Gegen 11.40 Uhr am Samstagmittag wurde eine 46-Jährige in einer Drogerie in der Friedhofstraße beim Diebstahl von Kosmetika im Wert von rund 900 Euro ertappt. Dies hielt sie aber nicht davon ab, am gleichen Tag noch zwei weitere Diebstähle zu begehen. Die Frau hatte insgesamt 37 Kosmetikartikel in ihrer Tasche verstaut und lediglich zwei Kleinigkeiten bezahlt. Pech für sie, dass sie hierbei von Angestellten des Geschäftes beobachtet wurde. Unbelehrbar steckte die 46-Jährige dann kurz vor 14 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft im Mercatura Kleidungsstücke im Wert von rund 180 Euro in ihre Tasche und verließ den Laden ohne zu bezahlen. Von Zeugen konnte sie angehalten und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Und auch dies hielt sie nicht von einem weiteren "Beutezug" ab; ebenfalls im Mercatura entwendete sie gegen 16.50 Uhr weitere Kleidungsstücke im Wert von rund 120 Euro. Zeugen hatten beobachtet, wie in der Umkleide, in der sich die Frau befand, Etiketten zu Boden fielen und dann eine Schere weggeworfen wurde. Auf die Frau kommt nun ein Strafverfahren zu.

Stödtlen-Regelsweiler: Größere Ölspur

Wegen einer Ölspur musste die Freiwillige Feuerwehr Stödtlen am Sonntagnachmittag mit zwei Fahrzeugen ausrücken. Infolge eines technischen Defekts hatte ein Pkw in der Talstraße in Regelsweiler gegen 14:00 Uhr eine größere Menge Öl verloren. Die Ölspur führte direkt in die Hofeinfahrt, wo der Pkw abgestellt war, so dass die Fahrerin von der Polizei schnell ermittelt werden konnte.

Rainau: Feuerwehreinsatz

Mit 11 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Rainau am Samstagabend gegen 18 Uhr zu einem vermeintlichen Brand aus. Auf der B 290 - Abzweigung in Richtung Schwabsberg - lief das Rad eines Anhängers, an dem vermutlich eine Bremse festsaß, heiß, wodurch es zu starker Rauchentwicklung kam. Offenes Feuer entstand nicht. Die Bremse wurde mit Wasser gekühlt.

Tannhausen: Parkrempler

Beim Ausparken seines Lkw beschädigte ein 56-Jähriger bereits am Freitagabend kurz vor 20 Uhr eine in der Neuweilerstraße aufgestellte Straßenlaterne, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Heubach: In Polizeigewahrsam genommen

Bis Montagmorgen 5.30 Uhr musste eine 49-Jährige in polizeilichem Gewahrsam bleiben, nachdem sie Widerstand gegen Beamte des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers geleistet hatte. Kurz nach 1 Uhr hatte der Wirt einer Gaststätte in der Hermannstraße um Hilfe gebeten, da die Frau ihre Zeche von rund 10 Euro nicht bezahlen wollte oder konnte. Ihre Personalien wollte sie nicht angeben und wurde zunehmend unkooperativer. Nachdem ihr zunächst der Gewahrsam angedroht wurde und sie daraufhin die Beamten zur Seite schieben und weggehen wollte, wurde sie mit zur Dienststelle genommen. Vor dem Gebäude griff die deutlich betrunkene 49-Jährige einen Beamten an und versuchte einen anderen zu beißen, woraufhin ihr der Gewahrsam ausgesprochen wurde.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr verursachte ein 72-Jähriger einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er mit seinem VW Kleinbus einen Pkw Audi beschädigte, der in der Schillerstraße abgestellt war. Der Unfallverursacher fuhr davon ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Unfallzeugen hatten sich das Kennzeichen notiert und der Polizei übergeben, so der Unfallverursacher schnell ermittelt werden konnte.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug gestreift

Beim Vorbeifahren streifte ein 19-Jähriger am Sonntagabend gegen 18.20 Uhr mit seinem Opel Corsa einen an der Einmündung Klarenbergstraße / Rappenstraße stehenden Pkw VW Golf, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd-Herlikofen: Versuchter Einbruch

Zwischen Freitagabend 18 Uhr und Sonntagabend 17.30 Uhr versuchten Unbekannte in ein Gebäude in der Liasstraße einzudringen. Der Einbruchsversuch misslang, jedoch entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Mögglingen: Versuchter Einbruch

Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, den ein Unbekannter am Samstagnachmittag verursachte, als er mit einem Pflasterstein die Glastüre eines Gebäudes in der Bahnhofstraße einwerfen wollte. Dem Täter gelang es nicht, in die Räumlichkeiten einzudringen.

Sachdienliche Hinweise in beiden Fällen bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Waldstetten: Parkrempler

Gegen 11.30 Uhr am Samstagvormittag beschädigte ein 77-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes Benz beim Ausparken einen Pkw VW. Bei dem Unfall, der sich auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmitteldiscounters ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de