Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Osnabrück: Aktuell wieder falsche Polizeibeamte im Stadtgebiet

09.01.2020 - 14:46:34

Polizeiinspektion Osnabrück / Osnabrück: Aktuell wieder falsche ...

Osnabrück - Aktuell hat es im Stadtgebiet wieder zahlreiche Anrufe falscher Polizeibeamter gegeben, bei denen die Täter versuchten, die zumeist älteren Mitbürger durch Vorspielung falscher Tatsachen zur Herausgabe ihrer Wertgegenständen zu bringen. Bislang ist keiner der heutigen Taten für die Straftäter erfolgreich ausgegangen, da die Angerufenen die Kriminellen durchschaut haben. Die Polizei Osnabrück nimmt die Fälle erneut zum Anlass, um vor dieser Betrugsmasche zu warnen. Folgende Hinweise sind wichtig: - Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. - Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf. -Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt - in diesem Fall die(echte!!!) Polizei. - Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Hinweis: Nicht Weiterleiten lassen - das wird durch die Täter imitiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück Frank Oevermann Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4487593 Polizeiinspektion Osnabrück

@ presseportal.de