Polizei

Oldenburg / Wilhelmshaven - Führungswechsel innerhalb der Wasserschutzpolizeiinspektion (WSPI): Der Polizeipräsident der Polizeidirektion Oldenburg, Johann Kühme, hat am gestrigen Mittwoch, 31.08.22, den langjährigen Leiter der Wasserschutzpolizeistation Wilhelmshaven, Erster Polizeihauptkommissar Frank Sandstede, nach fast 47 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

01.09.2022 - 09:48:40

+++ Führungswechsel in der Wasserschutzpolizeiinspektion +++ Jörg Fels-Hohensee neuer Leiter der Wasserschutzpolizeistation Wilhelmshaven +++ Frank Sandstede in den Ruhestand verabschiedet +++. Die Nachfolge übernimmt Polizeihauptkommissar Jörg Fels-Hohensee, der vom Polizeipräsidenten die entsprechende Urkunde zur Amtsübernahme überreicht bekam. Zu den ersten Gratulanten zählte der Leiter der WSPI, Polizeidirektor Jörg Beensen.

Frank Sandstede trat am 1. Oktober 1975 in den Dienst der niedersächsischen Polizei ein. 1984 wechselte er zur Wasserschutzpolizei, die fortan zu seiner dienstlichen Heimat wurde. Im Laufe der Jahre übte er verschiedene Führungsfunktionen in unterschiedlichen Wasserschutzpolizeikommissariaten aus, ehe er Ende 2010 die Leitung der Wasserschutzpolizeistation Wilhelmshaven antrat.

"Ich danke Frank Sandstede für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten. Er hat stets unermüdlichen Einsatz geleistet und übergibt nun eine gut funktionierende Dienststelle mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute", sagte Polizeipräsident Johann Kühme.

Viel Erfahrung bringt auch der neue Leiter der Wasserschutzpolizeistation Wilhelmshaven, Polizeihauptkommissar Jörg Fels-Hohensee, mit: Der 60-jährige Familienvater leitete seit elf Jahren die Wasserschutzpolizeistation in Emden, wo sein Nachfolger in der kommenden Woche bekanntgegeben wird.

"Mit Jörg Fels-Hohensee übernimmt ein nicht nur fachlich sehr versierter, sondern auch vielgeschätzter und anerkannter Kollege die Leitung der Station in Wilhelmshaven. Ich bin mir sicher, dass die Dienststelle bei Jörg Fels-Hohensee in guten Händen ist", sagte Johann Kühme.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Oldenburg
Pressestelle
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/799-1041/-1043/-1045
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de
Homepage: www.polizei-oldenburg.de

Original-Content von: Polizeidirektion Oldenburg übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5107e3

@ presseportal.de