Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

OH_Gothendorf / 16-Jähriger landet mit entwendetem Auto auf dem Dach

24.06.2020 - 11:36:25

Polizeidirektion Lübeck / OH_Gothendorf / 16-Jähriger landet mit ...

Lübeck - Am Dienstagvormittag (23.06.2020) kam es zwischen Barkau und Gothendorf zu einem Unfall, in dessen Folge ein Auto neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen blieb.

Bei Eintreffen einer Funkwagenbesatzung der Polizeistation Süsel wurde der mittlerweile durch die Rettungskräfte aus dem stark deformierten Opel Calibra befreite Unfallfahrer gerade auf einer Trage in den Rettungswagen geschoben, eine Befragung zum Unfallhergang war vor Ort zunächst nicht möglich.

Polizeiliche Ermittlungen zu dem verunfallten Fahrzeug ergaben, dass dieses vor wenigen Tagen in Lübeck entwendet worden war. Der Opel wurde daher beschlagnahmt und nach erfolgter Bergung zum Zwecke der Spurensicherung zunächst auf dem Betriebshof des Abschleppunternehmens abgestellt.

Zu dem Unfallhergang ließ sich ermitteln, dass das Fahrzeug vermutlich in Folge überhöhter Geschwindigkeit im Ausgang einer Rechtskurve zwischen Barkau und Gothendorf nach links von der Fahrbahn abgekommen war, seitlich einen Baum streifte und schließlich auf dem Dach liegen blieb.

Der Fahrer des Fahrzeuges konnte in einer Eutiner Klinik durch Beamte der Kriminalpolizeistelle Eutin zu seinen Personalien befragt werden. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann im Jahr 2004 geboren worden war und daher natürlich noch nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für den verunfallten Pkw verfügte.

Aufgrund des Verdachts auf dem Unfall vorausgegangenen Konsum von Betäubungsmitteln wurde bei dem 16-jährigen die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt.

Vonseiten der Polizei wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verdachts des Führens eines Fahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel gefertigt.

Die Ermittlungen zu den verkehrsrechtlichen Verstößen werden bei der Polizeistation Scharbeutz geführt.

Text: Dierk Dürbrook

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle; Öffentlichkeitsarbeit Vanessa Gräfin von Hahn Telefon: 0451 - 131 - 2008 Fax: 0451-131 2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4632754 Polizeidirektion Lübeck

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...