Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

OH-Fehmarn-Burg a.F. / Diebe leeren Opferstock

15.01.2020 - 17:01:23

Polizeidirektion Lübeck / OH-Fehmarn-Burg a.F. / Diebe leeren ...

Lübeck - Am gestrigen Dienstagabend (14.01.2020) ist es in der St. Nikolai Kirche in Burg a.F. zu einem dreisten Diebstahl gekommen, bei dem zwei bisher unbekannte Täter sämtliche Opferstöcke aufgebrochen haben.

Gegen 18:20 Uhr öffnete die Organistin der St. Nikolai Kirche in der Breiten Straße das verschlossene Portal und fand im Inneren der Kirche zwei männliche Personen vor. Erschrocken fragte die 59-jährige Fehmaranerin die beiden Unbekannten, was sie in der Kirche machten. Diese antworteten nur, dass sie etwas gesucht hätten, nutzten dann aber die Gelegenheit zur Flucht und verließen die Kirche rasch in unbekannte Richtung. Kurz darauf stellte die Organistin fest, dass alle drei vorhandenen Opferstöcke aufgebrochen und deren Inhalt entwendet worden war.

Wie genau die Täter in die Kirche gelangten ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die genaue Höhe des Stehlgutes ist bisher nicht bekannt.

Die beiden Täter konnten wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 16 bis 18 Jahre alt und 175 cm groß, hochdeutsche Sprache, dunkel gekleidet mit Kapuzen, bei einem der Täter war eine blonde Haarsträhne erkennbar und einer der Täter trug einen roten Rucksack.

Zeugenhinweise zu den Tätern sowie zum Tatgeschehen nimmt die Polizei Fehmarn telefonisch unter der Rufnummer 04371-503080 entgegen.

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Lübeck Markus Bitter Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

@ presseportal.de