Polizei, Kriminalität

OH BAB1 Bad Schwartau / Eine Trunkenheitsfahrt mit Folgen

15.03.2019 - 16:31:32

Polizeidirektion Lübeck / OH BAB1 Bad Schwartau / Eine ...

Lübeck - Das kam dem Zeugen im Bereich der Anschlussstelle Bad Schwartau merkwürdig vor: Ein nachts mit einer Schutzplanke kollidiertes Fahrzeug, unzählige Trümmerteile auf der Fahrbahn und ein Fahrzeugführer, der hektisch signalisiert, dass er keine Hilfe benötigt...! Folgerichtig benachrichtigte der Zeuge die Polizei.

Gegen 03.30 Uhr ging diese Mitteilung am frühen Freitagmorgen (15.03.2019) bei der Polizei ein: Grund genug für das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier (PABR) in Scharbeutz, dort einmal nach dem Rechten zu sehen.

Vor Ort traf die Funkwagenbesatzung auf einen erkennbar alkoholisierten Mann, dessen Pkw Fiat noch an der Schutzplanke stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,90 Promille, es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Beamten brachten den 23-jährigen Mann aus Bad Schwartau zum Behördenhaus in die Possehlstraße, wo die Blutprobenentnahme durchgeführt wurde.

Gegen 05.10 Uhr war die Blutprobenentnahme abgeschlossen, der Führerschein war beschlagnahmt, der Beschuldigte wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Doch offenbar war der 23-jährige jetzt der Meinung, sich selbst noch nicht genug Probleme bereitet zu haben. Denn nur wenig später wurde der Polizei ein Randalierer gemeldet, der im Bereich der Possehlbrücken-Baustelle die Beschilderung durch die Gegend schleuderte.

Zwei Funkwagenbesatzungen des 4. Polizeirevieres griffen den Randalierer auf und führten ihn dem Zentralen Polizeigewahrsam zu.

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen den Mann aus Bad Schwartau wird bei dem PABR in Scharbeutz geführt.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Dierk Dürbrook Telefon: 0451-131 2004 / 2015 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...