Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

OH-B207-Avendorf / Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen

29.07.2020 - 17:32:41

Polizeidirektion Lübeck / OH-B207-Avendorf / Unfallflucht - ...

Lübeck - Am Dienstagvormittag (28.07.) ereignete sich auf der Bundestraße 207 in Richtung Süden/Fehmarnsundbrücke, Höhe Anschlussstelle Avendorf, ein Unfall, bei dem glücklicherweise keine Person zu Schaden gekommen ist. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 11:00 Uhr meldete sich eine aufmerksame Zeugin über Notruf bei der Polizeieinsatzleitstelle und teilte mit, dass ein dunkelgrauer VW Golf IV auf der B207 in Höhe der Anschlussstelle Avendorf ins Schleudern geraten und gegen einen Verteilerkasten geprallt war. Das Fahrzeug soll zunächst Richtung Süden unterwegs gewesen sein. In Höhe der Anschlussstelle Avendorf wechselte der Fahrer zunächst mit seinem PKW von der Fahrbahn nach rechts auf die Beschleunigungsspur der Auffahrt Avendorf Richtung Süden und zog von dort wieder zurück nach links auf die Fahrbahn. Sein Fahrmanöver vermittelte den Eindruck, als wollte er wenden. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit verlor er dabei die Kontrolle über seinen Golf, schleuderte über die komplette B207 und kam in Fahrtrichtung Süden nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er frontal gegen einen auf dem Grünstreifen aufgestellten Sicherungs- und Verteilerkasten der Straßenmeisterei. Danach entfernte er sich in Richtung Norden über die Abfahrt Avendorf vom Unfallort. Der Fahrer soll der Zeugin zufolge zwischen 25 und 30 Jahre alt sein, er hatte eher hellere Haare. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und Angaben zu dem flüchtigen Golf bzw. zu dessen Fahrer machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Fehmarn unter der Rufnummer 04371-503080 entgegen oder per E-Mail Fehmarn.PST@polizei.landsh.de

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle; Öffentlichkeitsarbeit Vanessa Gräfin von Hahn Telefon: 0451 - 131 - 2008 Fax: 0451-131 2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4665283 Polizeidirektion Lübeck

@ presseportal.de