Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Oelde.

02.04.2021 - 03:37:37

Polizei Warendorf / Oelde. Verkehrsunfall mit mehreren ...

Warendorf - Am Donnerstag, den 01.04.2021, gegen 15.10 Uhr, fuhren eine 35-J?hrige aus Sehlendorf und eine 27-J?hrige aus Beckum mit ihren PKW (beides VW) in Oelde auf der Beckumer Stra?e (L586) in Richtung Beckum hintereinander her.

In H?he der Einm?ndung Flairpark beabsichtige die 35-J?hrige nach links abzubiegen, musste allerdings wegen Gegenverkehrs verkehrsbedingt anhalten. Die 27-J?hrige setzte zum ?berholen an, bemerkte vermutlich den Gegenverkehr und brach den ?berholvorgang ab. Beim Wiedereinscheren kam es zur Kollision mit dem PKW der 35-J?hrigen. Beide Frauen wurden leicht verletzt, Rettungskr?fte brachten sie in Krankenh?user. Durch den Zusammensto? beider Fahrzeuge wurden Glasscherben auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Dieses Splitterfeld sowie der Unfall auf der Gegenfahrbahn veranlassen einen 32-j?hrigen Beckumer, der die L586 in Gegenrichtung befuhr, seinen PKW Honda anzuhalten. Mit im Fahrzeug befanden sich seine 35-j?hrige Frau sowie ein einj?hriges Kind. Hinter dem 32-J?hrigen fuhren eine 22-J?hrige aus Oelde mit einem VW Golf und eine 24-J?hrige aus M?nster mit ihrem Opel Corsa in gleicher Richtung. Die 22-J?hrige erkannte die Situation und bremste ihren PKW fast bis zum Stillstand ab. Die M?nsteranerin fuhr auf die vorausfahrende 22-J?hrige auf und schob den Golf der 22-J?hrigen auf den Honda des 32-J?hrigen.

Alle Insassen im Honda des 32-J?hrigen sowie die 22-j?hrige Fahrerin des VW Golf wurden leicht verletzt, Rettungskr?fte brachten sie in Krankenh?user. Bis auf den Honda des 32-J?hrigen waren alle beteiligten Fahrzeuge der beiden Verkehrsunf?lle nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die L586 wurde f?r die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 17.30 Uhr komplett gesperrt. Zur H?he des entstandenen Sachschadens k?nnen zurzeit keine Angaben gemacht werden.

R?ckfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Au?erhalb der B?rozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4880361 Polizei Warendorf

@ presseportal.de