Polizei, Kriminalität

Oelde - falscher Polizeibeamter bremst PKW aus

13.05.2019 - 21:51:17

Polizei Warendorf / Oelde - falscher Polizeibeamter bremst PKW aus

Warendorf - Am 13.05.19, gegen 13.10 Uhr fuhr eine 55-jährige Beckumerin auf der Ennigerloher Straße in Oelde. Plötzlich wurde sie von einem blauen BMW der 3er Reihe überholt. Anschließend bremste der BMW die Beckumerin mit ihrem Suzuki bis zum Stillstand aus. Der Fahrer, eine männliche Person ungefähr zwischen 25 und 30 Jahre alt, trat an ihr Fahrzeug und gab sich als Polizeibeamter aus. Er warf ihr einen Verkehrsverstoß vor und drohte Konsequenzen an. Dann setzte er sich in sein Fahrzeug und fuhr davon. Der BMW trug ein Beckumer Kennzeichen. Wer hat den Vorfall beobachtet und keine weitere Angaben zum Fahrzeugführer oder dem Ablauf machen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de