Kriminalität, Polizei

Oberhausen - Kurz nach Mitternacht überprüften Polizisten heute (4.1.) einen VW Polo, der ihnen auf der Grenzstraße / Lothringer Straße entgegengekommen war.

04.01.2022 - 13:37:20

Falsche Kennzeichen angebracht - Polo sichergestellt. In dem Wagen saßen neben dem Fahrer (26) noch zwei Erwachsene und zwei Kinder.

Die Polizisten wurden stutzig, als sie die montierten Kennzeichen aus dem Landkreis Ahrweiler genauer in Augenschein genommen hatten. Ihr Verdacht, die offensichtlich schon etwas älteren Kennzeichen seien ursprünglich nicht für den Polo ausgegeben worden, erhärtete sich schnell durch die Angaben des Fahrers (mazedonisch).

Er habe den grauen VW Polo gerade erst von einem 44-jährigen Mülheimer (deutsch) gekauft. Das bestätigte auch die von den Polizisten zwischenzeitlich bereits ermittelte Information, dass der Polo zuletzt mit einem MH-Kennzeichen zugelassen war.

Der Polo-Fahrer erklärte weiter, dass er den neu erworbenen Wagen bisher noch nicht zulassen konnte und stattdessen die Kennzeichen von einem anderen Auto an seinen VW montiert hatte. Dieses "andere Auto", bei dem es sich um einen VW Vox gehandelt habe, hatte er ebenfalls vor kurzem von einem Internet-Auktionshaus geschenkt bekommen.

Wieso das von ihm verwendete AW-Kennzeichen aber bereits Ende Juli 2021 als verloren gemeldet worden ist, konnte oder wollte er nicht erklären.

Die Fahrt endete für den Polo mit den falschen Kennzeichen an Ort und Stelle. Die Polizisten stellten den Wagen sicher und ließen ihn abschleppen.

Sein Besitzer wird sich nun im Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung sowie für Verstöße gegen die Zulassungs- und Abgabenordnung und dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e06cd

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...