Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nr.: 0764 --Kioskbesitzer schlägt Räuber in die Flucht--

28.11.2019 - 11:41:34

Polizei Bremen / Nr.: 0764 --Kioskbesitzer schlägt Räuber in die ...

Bremen -

-

Ort: Bremen-Neustadt, Buntentorsteinweg Zeit: 27.11.19, 21.20 Uhr

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann versuchte am Mittwochabend einen Kiosk in der Bremer Neustadt zu überfallen. Der 71 Jahre alte Besitzer schlug den Räuber mit einer Rohrzange in die Flucht.

Der Maskierte betrat gegen 21.20 Uhr den Kiosk im Buntentorsteinweg und bedrohte den 71-Jährigen mit einem Messer. Er hatte eine dunkle Sporttasche dabei und forderte vom Kioskbesitzer die Herausgabe von Bargeld. Dieser dachte aber gar nicht daran und vertrieb den Mann mit einer Rohrzange in der Hand. Auf der Flucht blieb der Räuber mit seiner Sporttasche an der Türklinke hängen und ließ notgedrungen sein Gepäck im Laden.

Der Verdächtige rannte in Richtung Leibnizplatz. Er wurde mit 190 bis 195 Zentimeter als auffallend groß beschrieben und war dunkel gekleidet. Sein Gesicht verdeckte der Räuber mit einem Tuch. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.

Ein Hinweis: Das Handeln des Kioskbesitzers war mutig, hätte aber auch zu Verletzungen führen können, da man nie weiß, wie bewaffnete Täter reagieren. Unser Rat: Bringen Sie sich nicht in Gefahr, merken Sie sich Tätermerkmale sowie Fluchtrichtung und rufen Sie umgehend die Polizei unter 110.

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Nils Matthiesen Telefon: 0421 361-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4452741 Polizei Bremen

@ presseportal.de