Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nr.: 0703 --Warenhausdetektiv nach Raubdelikt schwer verletzt--

06.11.2019 - 18:41:27

Polizei Bremen / Nr.: 0703 --Warenhausdetektiv nach Raubdelikt ...

Bremen -

-

Ort: Bremen-Neustadt, Duckwitzstraße Zeit: 05.11.2019 / 12:15 Uhr

Ein 22-jähriger Mann entwendete am Montag Kopfhörer aus einem Elektrofachmarkt. Als ein Warenhausdetektiv den Täter festhalten wollte, schlug dieser dem Detektiv mit der Faust ins Gesicht, sodass jener stürzte und sich erheblich am Kopf verletzte.

Der 22-Jährige wurde über eine im Elektrofachmarkt befindliche Überwachungskamera durch einen Ladendetektiv dabei beobachtet, wie dieser Kopfhörer in einem mitgeführtem Rucksack verstaute und ohne zu bezahlen das Geschäft verließ. Auf Ansprache durch den Mitarbeiter ließ sich der Mann zunächst festhalten und in ein Büro führen. Kurz darauf versuchte der 22-Jährige jedoch zu flüchten. Ein 48-jähriger Detektiv eines anderen Geschäftes kam zu Hilfe und versuchte den Flüchtenden aufzuhalten. Dabei schlug ihm der Täter mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser zu Boden stürzte und mit dem Hinterkopf auf dem Boden aufschlug. Der Mann verlor daraufhin sofort das Bewusstsein. Der Täter floh anschließend mit dem Diebesgut vom Tatort. Der Verletzte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Zu diesem Zeitpunkt bestand Lebensgefahr.

Die sofort alarmierte Polizei nahm den Täter nach kurzer Fahndung fest. Der Rucksack mit dem Diebesgut konnte durch eingesetzte Diensthunde aufgefunden und sichergestellt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurde gegen den Mann durch das Amtsgericht ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Jana Schmidt Telefon: 0421 362-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de