Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Nr.: 0316 --Vier mutma?liche Einbrecher geschnappt--

27.04.2021 - 16:23:01

Polizei Bremen / Nr.: 0316 --Vier mutma?liche Einbrecher ...

Bremen -

-

Ort: Bremen-Walle, OT ?berseestadt, Hans-B?ckler-Stra?e Zeit: 25.04. bis 26.04

Ein Einbrecherquartett stieg zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in eine Autowerkstatt in der ?berseestadt ein. Zwei Kinder und zwei Jugendliche stahlen sechs Wagenschl?ssel, sowie ein Kennzeichenpaar und fuhren insgesamt drei Fahrzeuge vom Gel?nde. Die Polizei konnte die mutma?lichen T?ter einen Tag sp?ter in einem der gestohlenen Autos stellen. Die Haftpr?fung f?r den 17-J?hrigen dauert weiter an.

Zwischen 17:00 Uhr und 7:00 Uhr schlugen die zwei 13-J?hrigen, der 17-J?hrige, der der Polizei als sogenannter Intensivt?ter bekannt ist und sein 18-j?hriger Bruder eine Scheibe der Werkstatt in der Hans-B?ckler-Stra?e ein und betraten die R?umlichkeiten. Die Vier stahlen sechs Fahrzeugschl?ssel und nahmen au?erdem zwei Kennzeichen an sich. Mit den Autoschl?sseln ?ffneten sie einen Volvo und einen Opel und fuhren los. Beide Fahrzeuge waren wenig sp?ter nicht mehr fahrt?chtig und wurden in der N?he wieder abgestellt. Anschlie?end gaben sie mit einem Mercedes-Benz Gas und stellten ihn in Findorff ab. Eine Polizistin, die Montagabend dort in ihrer Freizeit unterwegs war, entdeckte das Fahrzeug und informierte einen Kollegen. Am sp?ten Abend wollte das Quartett die Spritztour im Mercedes fortsetzten. Einsatzkr?fte verhinderten die Weiterfahrt und kontrollierten sie. Der 17-J?hrige versuchte zu fl?chten, konnte aber wenig sp?ter gestellt werden. Bei ihrer Durchsuchung fanden die Einsatzkr?fte zwei Autoschl?ssel und einen Schraubendreher.

Die beiden Kinder wurden dem Kinder-und Jugendnotdienst ?bergeben. Der 17-J?hrige als auch der 18-J?hrige wurden vorl?ufig festgenommen. Die Br?der stimmten einer freiwilligen Wohnungsdurchsuchung zu. Gegen sie fertigten Einsatzkr?fte Strafanzeigen wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls und dem Versto? gegen das Infektionsschutzgesetz. Der 17-J?hrige sieht au?erdem einer Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis entgegen. Gegen ihn dauert eine Haftpr?fung weiter an. Der Mercedes musste zwecks Spurensicherung abgeschleppt werden.

R?ckfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4900656 Polizei Bremen

@ presseportal.de