Polizei, Kriminalität

Nr.: 0235 --Ermittlungserfolge zur "Dunklen Jahreszeit"--

11.04.2018 - 16:21:46

Polizei Bremen / Nr.: 0235 --Ermittlungserfolge zur Dunklen ...

Bremen -

-

Ort: Bremen Zeit: April 2018

In den vergangenen Monaten setzte die Polizei Bremen mit viel Präventionsaktionen und gezielten Maßnahmen wieder Zeichen gegen die Einbruchskriminalität. Eine eigens für den Bremer Osten eingesetzte Ermittlungsgruppe konnte mehrfach Erfolge verbuchen.

Von November bis Ende März setzte die Polizei die Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität im Bremer Osten ein. Unterstützung erhielt die so genannte EG 701 von einem Kollegen der niedersächsischen Polizeiinspektion Verden-Osterholz. Im Dezember konnten die Ermittler einen Einbrecher stellen und ihm sechs Wohnungseinbrüche zuordnen. Der 34 Jahre alte Mann aus Albanien befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Im März erwischten Spezialeinsatzkräfte zwei weitere Einbrecher in Flagranti. Bei anschließenden Durchsuchungen stellte die Ermittlungsgruppe umfangreiche Beweise weiterer Straftaten sicher. Nach intensiven Ermittlungen steht das Duo in Verdacht, 21 Wohnungseinbrüche in Niedersachsen und im Bremer Osten, in den Stadtteilen Blockdiek, Osterholz, Borgfeld, Horn, Oberneuland und Schwachhausen begangen zu haben. Gegen beide Männer wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Im Rahmen der Dunklen Jahreszeit richtete die Polizei Bremen zahlreiche groß angelegte Kontrollstellen in unterschiedlichen Stadtteilen ein. Dabei fanden die Einsatzkräfte unter anderem eine Langwaffe, beschlagnahmten diverse Drogen und ahndeten viele Verkehrsverstöße.

Um das Sicherheitsgefühl der Anwohner zu erhöhen, wurden die von der Einbruchskriminalität belasteten Stadtteile besonders bestreift. Dabei wurden uniformierte und zivile Polizisten eingesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt war die Einbruchsprävention. Hierzu machten die Einsatzkräfte die Bewohner in gezielten Gesprächen, mit Flyern und Plakaten auf die Problematik aufmerksam. Darüber hinaus gab es Veranstaltungen zum Einbruchsschutz und zum Thema KDNA. In den Fällen eines Wohnungseinbruchs besuchten Polizisten die Geschädigten im Rahmen einer Opfernachsorge, um zum einen bei der emotionalen Verarbeitung des Verbrechens zu helfen und zum anderen die Geschädigten und deren Umfeld zu sensibilisieren.

Mehr Informationen und Tipps zum Einbruchschutz finden Sie unter www.polizei.bremen.de.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Nils Matthiesen Telefon: 0421 361-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!