Polizei, Kriminalität

Nr.:0115 -Mann durch Messerstiche verletzt

24.02.2017 - 13:12:14

Polizei Bremen / Nr.:0115 -Mann durch Messerstiche verletzt

Bremen -

-

Ort: Bremen-Vegesack, Friedrich-Klippert-Straße Zeit: 23.02.17, 21.40 Uhr

Gestern Abend fanden alarmierte Einsatzkräfte der Polizei einen durch Messerstiche verletzten Mann im Ortsteil Grohn . Zuvor hatten Anwohner die Polizei gerufen.

Als die Polizisten eintrafen fanden sie einen 28-jährigen Niederländer der mehrere Stichwunden und Wunden am Kopf aufwies. Zeugen beobachteten, wie mehrere Personen sich mit Fahrzeugen vom Tatort entfernten. Eine Fahndung nach den Verdächtigen verlief ergebnislos. Nach einer Erstversorgung wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Hinweisgeber wenden sich an die Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 3888.

Die Ermittlungen hat die Anfang Februar eingerichtete Sonderkommission Grohn übernommen.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!