Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Nr.: 0113 --Polizei Bremen kl?rt ?berf?lle auf Seniorinnen auf--

18.02.2021 - 11:32:24

Polizei Bremen / Nr.: 0113 --Polizei Bremen kl?rt ?berf?lle auf ...

Bremen -

-

Ort: Bremen-Walle, OT Steffensweg Zeit: 13.02.21

Am vergangenen Wochenende ?berfielen zwei M?nner eine Seniorin in ihrem Haus in Walle. Spezialeinsatzkr?fte der Polizei Bremen nahmen die mutma?lichen T?ter am Dienstag fest. Sie stehen au?erdem im dringenden Tatverdacht, Ende Dezember an einem schweren Raub an einer 93 Jahre alten Bremerin beteiligt gewesen zu sein, siehe hierzu auch die Pressemeldungen 858 aus 2020, 2 und 36 aus 2021.

Am fr?hen Sonnabendnachmittag klingelten zwei M?nner im Ortsteil Steffensweg an der Haust?r der 72 Jahre alten Frau. Nachdem sie die T?r einen Spalt ?ffnete, dr?ckte das Duo so stark dagegen, dass die Seniorin st?rzte. Die R?uber fesselten die Bremerin und schleppten sie gewaltsam in den Keller. Nachdem sie von ihr ablie?en, erbeuteten sie Wertsachen aus der Wohnung und fl?chteten. Der 72-J?hrigen gelang es sich zu befreien und die Polizei zu rufen.

Die unter Hochdruck gef?hrten intensiven Ermittlungen, die Auswertungen von Spuren und Zeugenaussagen, f?hrten schnell zu zwei 16-j?hrigen Jugendlichen. Hierbei ergaben sich auch Parallelen zu dem ?berfall auf eine Seniorin im Dezember, ebenfalls im Stadtteil Walle. Nachdem die Polizisten die Wohnung der Tatverd?chtigen lokalisieren konnten, klickten am Dienstag die Handschellen. Bei der anschlie?enden Durchsuchung konnten Teile der Beute aufgefunden werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erlie? das Amtsgericht Bremen Untersuchungshaftbefehle wegen Fluchtgefahr gegen die beiden Jugendlichen aus Algerien. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Nils Matthiesen Telefon: 0421 361-12114 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4841495 Polizei Bremen

@ presseportal.de