Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nordstadt: Mann durch Messerstiche verletzt - Zeugen gesucht

30.06.2020 - 21:26:29

Polizeidirektion Hannover / Nordstadt: Mann durch Messerstiche ...

Hannover - Am heutigen Nachmittag, 30.06.2020, gerieten zwei Männer auf offener Straße aneinander. Dabei wurde ein 43-Jähriger durch mehrere Messerstiche verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde in Tatortnähe wiedererkannt und festgenommen. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen geben können.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizeidirektion Hannover gerieten die beiden Männer gegen 16:45 Uhr in einem Cafe in Streit. Sie verließen daraufhin das Cafe. Auf dem Gehweg vor der Christuskirche (An der Christuskirche) kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei wurde der 43-Jährige durch drei Stiche - vermutlich mit einem Messer - verletzt. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß. Aufgrund einer guten Beschreibung konnten die alarmierten Polizeibeamten einen 29-Jährigen gegen 17:30 Uhr in Tatortnähe als Tatverdächtigen wiedererkennen und festnehmen. Das Tatwerkzeug wurde bisher jedoch nicht gefunden.

Der 43-Jährige wurde mit zwei Einstichen an den Beinen und einer Stichverletzung am Oberkörper in ein Krankenhaus transportiert. Er ist außer Lebensgefahr.

Gegen den 29-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Hintergrund der Streitigkeiten ist bis jetzt unklar. Nach derzeitigen Ermittlungen hatten sich die Männer erst kurz vorher kennengelernt und waren gemeinsam im Cafe.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder zum Verbleib des Tatmessers geben können, werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Nordstadt unter der Rufnummer 0511 109-3117 zu melden. /mr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Martin Richter Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4639211 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...