Polizei, Kriminalität

Norderstedt - Räuberischer Diebstahl vor Bank

13.04.2018 - 17:51:20

Polizeidirektion Bad Segeberg / Norderstedt - Räuberischer ...

Bad Segeberg - Heute Vormittag ist es vor einer Bank in der Europaallee, Nähe Ochsenzoller Straße, zu einem räuberischen Diebstahl zum Nachteil eines Bankkunden gekommen. Die Täter sind mit einem Auto geflohen.

Der 61-jährige Geschädigte aus Hamburg verließ gegen 10:20 Uhr die Bank. In der Nähe der Bank übergossen die drei Täter den Geschädigten zunächst mit einer bisher unbekannten Flüssigkeit. Im Anschluss täuschte einer der Männer dem Überschütteten Hilfe beim Trockenwischen vor. In diesem Moment gelangte der Helfende unbemerkt an einen Briefumschlag mit dem Bargeld, welches der Geschädigte in der Bank abgehoben hatte.

Der Dieb flüchtete. Als der Geschädigte die Verfolgung aufnehmen wollte, wurde er durch die beiden anderen Täter an der Verfolgung gehindert. Anschließend liefen auch die beiden anderen Männer in Richtung Ochsenzoller Straße und weiter Richtung Berliner Allee.

Nach bisherigen Erkenntnissen flüchteten die Täter anschließend mit einem dunklen Auto - möglicherweise einem Ford - an dem Kennzeichen mit der Ortskennung "EU" für Euskirchen angebracht waren.

Trotz sofort eingeleiteter Großfahndung konnten die Tatverdächtigen nicht angetroffen werden.

Ersten Ermittlungen zufolge hat eine ungefähr 25 Jahre alte Frau südosteuropäischen Typs mit langen schwarzen Haaren und schlanker Erscheinung den Geschädigten in der Bank zuvor beim Abheben des Bargelds beobachtet.

Ein Täter wird als 1,75 Meter groß mit untersetzter Statur und südosteuropäischer Erscheinung beschrieben. Er soll ungefähr 30 Jahre alt sein und trug schwarze kurze Haare. Er war mit einem dunkelroten Holzfällerhemd, einer schwarzen Lederjacke und einer Jeanshose bekleidet.

Der zweite Flüchtige soll 1,70 Meter groß und von schlanker Statur sein. Der Ende 30-Jährige trug hellere Haare, die die Ohren leicht bedeckten. Der Mann soll eine grau-grüne Jacke getragen haben.

Der Dritte könnte ebenfalls südosteuropäischer Herkunft und Mitte 20 Jahre alt sein. Der Tatverdächtige soll ungefähr 1,65 Meter groß und untersetzt sein. Er trug kurze dunkle Haare und war mit dunkler Hose, grauer Jacke und dunkler Umhängetasche bekleidet.

Die Täter erbeuteten Bargeld in vierstelliger Höhe.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen übernommen. Die Beamten bitten die Bevölkerung um Mithilfe und fragen: Wer hat den Vorfall am heutigen Vormittag beobachten können? Wer kann Hinweise zu dem vermutlichen Fluchtfahrzeug und dem weiteren Fluchtweg der Täter machen? Hinweise nehmen die Beamten unter 040 528060 entgegen.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Dirk Scheele Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160-3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!