Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Nienburg-Enkeltrick war erfolgreich - 80 - j?hrige betrogen

09.10.2020 - 13:32:30

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg / Nienburg-Enkeltrick ...

Nienburg - (BER) Trotz st?ndig wiederholter Warnungen und Aufkl?rung durch die Polizei, ist es am Montag, 05.10.2020 in Nienburg zu einem vollendeten "Enkeltrick"-Betrug gekommen. Einem von mehreren T?tern war es gelungen, eine 80-j?hrige Frau derart zu verwirren, dass sie glaubte, ihren Enkel am Telefon zu haben. Dieser erkl?rte, ihre Hilfe wegen eines verursachten Verkehrsunfalles zu ben?tigen. Die Hilfsbereite "Oma" besorgte daraufhin einen hohen vierstelligen Betrag, der sp?ter von einem Unbekannten abgeholt wurde. Der Enkel war angeblich durch einen anderen Termin verhindert. W?hrend der gesamten Tatphase telefonierten immer wieder andere Personen- auch Frauen- mit der Seniorin, allein schon, um sie st?ndig besch?ftigt zu halten und nat?rlich um zu verhindern, dass sie sich r?ckversicherte. "Dieser Fall zeigt, dass wir auch nach vielen Jahren, in denen diese Art des Betruges bekannt ist, nicht aufh?ren k?nnen, davor zu warnen," bewertet Axel Bergmann, Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg den Fall. "Wir appellieren wieder einmal insbesondere an die j?ngere Generation, mit ihren Eltern und Gro?eltern zu sprechen und sie dringend vor dieser Masche zu warnen. Unsere Polizeidienststellen stehen rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Verf?gung. Rufen Sie uns an - und zwar rechtzeitig!" lautet sein Appell. Bei einem zweiten bekannt gewordenen Fall, der vermutlich im Zusammenhang steht, waren die Straft?ter nicht erfolgreich. Die Angerufene legte einfach auf. "Das ist genau die richtige Reaktion," so der Polizeisprecher.

R?ckfragen bitte an:

Axel Bergmann Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und ?ffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104 Fax: +49 5721 4004-250 Mobil: +49 1759324536 Fax2mail: +49 511 9695636008

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/57922/4729543 Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

@ presseportal.de