Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Nichts geht mehr: Lkw festgefahren

20.11.2019 - 12:36:53

Polizeipräsidium Westpfalz / Nichts geht mehr: Lkw festgefahren

Kaiserslautern - Ein Lastwagen hat sich am Dienstagmorgen im Straßengraben der Neue Straße zwischen Morlautern und Erlenbach festgefahren. Drei Abschleppunternehmen rückten an. Rund sieben Stunden dauerte die Bergungsaktion.

Nach einem missglückten Wendevorgang gelang es dem 43-jährigen Fahrer nicht mehr, sein Gefährt aus dem aufgeweichten Boden des Grabens heraus zu manövrieren. Der Lastwagen steckte mit der Hinterachse fest. Nichts ging mehr. Ein Abschleppunternehmen musste her. Also verständigte der Fahrzeughalter einen Pannenhelfer. Doch der Abschleppwagen zog unverrichteter Dinge wieder ab. Der Lkw-Fahrer hatte nicht genug Bargeld einstecken, um den Service zu bezahlen. Ein anderer Abschleppdienst wurde beauftragt. Der sah sich die Sache vor Ort an und stellte fest, dass er mit seinen technischen Möglichkeiten den Lastwagen nicht bergen konnte. Der Fahrzeughalter beauftragte einen weiteren Dienst, dem es letztlich gelang, den feststeckenden Lkw zu bergen. Am frühen Nachmittag konnte der 43-Jährige seine Fahrt fortsetzen. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/117683/4444817 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de