Kriminalität, Polizei

Neustadt an der Weinstraße - Wenn der Vater mit dem Sohne... - so könnte treffender das Geschehen nicht beschrieben werden, welches sich am 06.11.2022 in Neustadt-Königsbach zugetragen hat.

17.01.2023 - 14:48:44

Engagiertes Zeugenverhalten führte zur Festnahme von zwei mutmaßlichen Einbrechern

Ein 47-jährige Neustadter hatte zunächst in seinem Wohngebiet Im Biengarten in Neustadt-Königsbach eine Ihm verdächtig vorkommende Person festgestellt und diese auch angesprochen. Wenig später, als er nochmals nach dem Rechten schauen wollte, bemerkte er, dass bei seinen Nachbarn offenbar eingebrochen wurde. Die Haustür stand offen, das Licht war ausgeschaltet. Als er dann mit Taschenlampe bewaffnet an der Türschwelle stand und nach den Nachbarn rief, sah er zwei männliche Personen im Wohnzimmer, welche dann die Terrassentür öffneten und über den Garten die Flucht ergriffen.

Er selbst rannte dann zu seinem Fahrzeug und nahm zusammen mit seinem 12-jährigen Sohn die Verfolgung der Täter auf. Leider verloren Sie diese dann im weiteren Verlauf aus den Augen, konnten aber bei der Rückkehr zum Tatort den mittlerweile dort eingetroffenen Polizeibeamten eine sehr gute Beschreibung der flüchtigen Personen mitteilen. Danach machten Sie sich nochmals selbst auf die Suche, da ihnen die Angelegenheit keine Ruhe ließ. Tatsächlich entdeckten sie einen der mutmaßlichen Täter wieder und teilten per Notruf ihren Standort mit.

Dank der guten Täterbeschreibungen und u.a. den Angaben, wo man diese aus den Augen verloren hatte, konnten im Rahmen der intensiven Fahndungsmaßnahmen die beiden Tatverdächtigen festgenommen werden. Diese wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft im weiteren Verlauf der Ermittlungen dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls erließ. Beide Tatverdächtigen sitzen derzeit noch in Haft.

Für das vorbildliche Verhalten ganz im Sinne der Aktion "Wer nichts tut macht mit" hat die Leitung der Polizeiinspektion Neustadt die beiden Zeugen am 13.01.2023 in die Dienststelle eingeladen, um sich persönlich für ihr Engagement in diesem Fall zu bedanken.

Wir sind immer auf die Unterstützung von aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern angewiesen. Melden Sie uns verdächtige Wahrnehmungen und geben sie sich als Zeugen zu erkennen, so der Appell von Katja Weickert, Leiterin der Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße. Bitte bringen Sie sich dabei aber nicht selbst in Gefahr. Halten Sie ggf. Abstand zu den Personen oder dem Geschehen und wählen Sie den Notruf 110.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Polizeiinspektion Neustadt
PHK Thomas Bader
Karl-Helfferich-Straße 11
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon 06321-854 4209
pineustadt@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de
www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz
Folgen Sie uns auf Twitter www.twitter.com/PolizeiNeustadt
Folgen Sie uns auf Instagram
www.instagram.com/polizei.rheinlandpfalz/

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52aec9

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

Serienmorde in Schwäbisch Hall? Polizei äußert sich. Die Polizei im Norden Württembergs schöpft Verdacht, sie ermittelt und durchsucht. Eine Pressekonferenz ist angekündigt. Drei tote Seniorinnen, alle aus derselben Region, alle drei Opfer von Gewalt. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:13) weiterlesen...

Trauer am Jahrestag der Polizistenmorde in Kusel. Wer andere beschütze, verdiene selbst Schutz, macht Bundesinnenministerin Nancy Faeser klar. Vielerorts haben Menschen der beiden Polizisten gedacht, die in der Pfalz erschossen wurden. (Unterhaltung, 31.01.2023 - 15:15) weiterlesen...

Weitere Entlassungen nach brutalem Polizeieinsatz in Memphis Nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen den Afroamerikaner Tyre Nichols wurden bereits fünf Polizisten aus dem Dienst entlassen - nun folgen weitere personelle Konsequenzen. (Unterhaltung, 31.01.2023 - 04:55) weiterlesen...

Weiterer US-Polizist nach brutalem Einsatz freigestellt Nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen den Afroamerikaner Tyre Nichols wurden bereits fünf Polizisten aus dem Dienst entlassen - nun folgt eine weitere Suspendierung. (Unterhaltung, 30.01.2023 - 19:41) weiterlesen...

Vor einem Jahr: Die Polizistenmorde bei Kusel. Nun jährt sich die Tat. Vor Ort überwiegt immer noch Trauer. Die Bundesinnenministerin sprach von «Hinrichtung», der Richter von «Menschenjagd»: Der Gewalttod zweier Polizisten erschütterte viele. (Unterhaltung, 30.01.2023 - 17:07) weiterlesen...