Kriminalität, Polizei

Neuss, Meerbusch - Ein Reihenhaus am Kamperweg in Meerbusch wurde am Donnerstag (15.09.), in der Zeit von 13:30 bis 16:00 Uhr, das Ziel von Einbrechern.

16.09.2022 - 11:59:47

Wohnungseinbrüche in Meerbusch und Neuss. Die Unbekannten hatten ein Badezimmerfenster aufgehebelt und waren in das Haus eingestiegen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei erbeuteten die Diebe Schmuck.

Eine Geldbörse, mehrere Schachteln Zigaretten und Kopfhörer erbeuteten Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus an der Windmühlengasse in Neuss. Die Unbekannten waren am Donnerstag (15.09.), in der Zeit von 03:30 bis 11:15 Uhr, über ein gekipptes Fenster in die Erdgeschosswohnung eingedrungen und hatten im Wohnzimmer Schränke durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden keine weiteren Räume betreten.

Hinweise auf die Täter liegen in beiden Fällen bislang nicht vor.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Mehrzahl aller Einbrüche wird nicht von "Profis" verübt, sondern von Gelegenheitstätern. Schon einfache Maßnahmen können helfen, einen Einbruch zu verhindern. Die Polizei informiert kostenlos zum Thema Einbruchschutz unter der Telefonnummer 02131 300-0 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51378b

@ presseportal.de