Kriminalität, Polizei

Neuss, Korschenbroich, Kaarst, Dormagen, Jüchen - Einbrecher hebelten in der Zeit von Freitag (19.11.), 15:30 Uhr, bis Sonntag (21.11.), 16:00 Uhr, das Fenster eines Reihenhauses an der Straße "An der Obererft" in Neuss auf.

22.11.2021 - 11:49:31

Einbrüche im Kreisgebiet - Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor!. Die Diebe stahlen eine Videokamera.

Auch in Korschenbroich an der Pescher Straße drangen Einbrecher im Zeitraum von Samstag (20.11.), 20:00 Uhr, bis Sonntag (21.11.), 12:30 Uhr, in eine Wohnung ein.

Offenbar ohne Beute verließen Einbrecher ein Einfamilienhaus am Bruchweg in Kaarst. Die Unbekannten hatten ein Kellerfenster aufgehebelt und die Räume des Hauses erfolglos nach Wertgegenständen durchsucht.

Am Samstag (20.11.), in der Zeit von 14:20 bis 21:50 Uhr, hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Straße "Am Felder Hof" in Dormagen auf. Die Täter erbeuteten einen Möbeltresor.

Der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Hauptstraße in Jüchen überraschte am Samstag (20.11.), gegen 19:10 Uhr, zwei Einbrecher. Die Unbekannten versuchten gerade die Terrassentür aufzubrechen, als der Jüchener nach Haus kam. Die Täter flohen unerkannt in Richtung der Straße "Am Fusseloch". Fahndungsmaßnamen der Polizei verliefen bislang ergebnislos.

Bargeld erbeuteten Einbrecher in einem Einfamilienhaus an der Straße "An der Lohe" in Korschenbroich. Die Täter hebelten zuvor ein Fenster auf und durchsuchten das Haus nach Beute.

Die Verglasung einer Terrassentür schlugen Einbrecher am Freitag (19.11.), in der Zeit von 18:00 bis 19:45 Uhr, an einem Reihenhaus an der Siegstraße in Neuss ein. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Täter Bargeld erlangen.

Zeugen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Experten der Kommissariats Prävention / Opferschutz beraten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch (08.12.) zum Thema Einbruchschutz. Anmeldung und weitere Informationen unter der Rufnummer 02131 300-0 oder im Internet https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d80a5

@ presseportal.de