Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Neuenkirchen, Verkehrsunfall, Fußgänger getötet Nachtrag:

22.11.2019 - 14:46:40

Polizei Steinfurt / Neuenkirchen, Verkehrsunfall, Fußgänger ...

Neuenkirchen - Wie bekannt wurde, ereignete sich der Unfall bereits um 08.30 Uhr. Zurzeit sichern Polizeibeamte und eine Sachverständige die Unfallspuren an der Unfallstelle. Ermittlungen ergaben, dass der getötete Fußgänger in einem Altenheim an der Rheiner Straße wohnte. Hier wurde er noch gegen 08.20 Uhr gesehen. Der Mann hatte Gehbeschwerden und nutzte einen Rollator. Dieser Rollator wurde im Bereich einer Bushaltestelle etwa 150 Meter von dem Altenheim aufgefunden. Für die ermittelnden Beamten ist wichtig, wie der Neuenkirchener zur Unfallstelle gekommen ist. Möglicherweise ist er mit einem Bus gefahren oder wurde mitgenommen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 - 4215.

Erstmeldung: Am Freitag (22.11.), gegen 08.40 Uhr, wurde die Polizei von einem Verkehrsunfall auf der Salzbergener Straße / Dieselstraße in Kenntnis gesetzt. An diesem Unfall sollten dem Anrufer nach ein Müllwagen und ein Fußgänger beteiligt sein. Bei Eintreffen der Polizeibeamten stand ein Müllwagen auf der Dieselstraße in Höhe der Hausnummer 37. Ein Fußgänger lag auf der Fahrbahn. Offensichtlich hatte es einen Kontakt zwischen dem Müllfahrzeug und dem Fußgänger gegeben. Der Fußgänger wurde dabei so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle verstarb. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen 70 jährigen Mann aus Neuenkirchen. Der genaue Unfallhergang steht noch nicht fest. Ersten Ermittlungen nach bog der Müllwagen von der Salzbergener Straße nach links in die Dieselstraße ein. Ein Sachverständiger ist vor Ort und sichert alle Unfallspuren vor Ort. Der unmittelbare Bereich um den Unfallort ist bis auf weiteres gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4447649 Polizei Steinfurt

@ presseportal.de