Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Neuenkirchen b. Bramsche: Brand eines Wohnhauses

30.06.2020 - 18:01:29

Polizeiinspektion Osnabrück / Neuenkirchen b. Bramsche: Brand ...

Neuenkirchen - Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei mussten am Dienstagmittag in den Ortsteil Vinte ausrücken, da es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Mettinger Straße zu einem Wohnhausbrand gekommen war. Ein Nachbar hatte gegen 12.50 Uhr verdächtigen Rauch auf dem Grundstück wahrgenommen und den Notruf gewählt. Wenig später stand dann auch schon der Dachstuhl des zweistöckigen Wohnhauses im Vollbrand. Die zur Spitzenzeit mindestens 110 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bramsche, Voltlage, Merzen, Neuenkirchen, Wallenhorst und Recke (NRW) konnten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude des Anwesens verhindern. Bewohner hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in dem Gebäude auf, die Tiere in den Stallungen blieben ebenfalls unverletzt. Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar, die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen zu der noch unbekannten Brandursache auf. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 350.000 Euro. Die Mettinger Straße (L70) musste aufgrund von starker Rauchentwicklung voll gesperrt werden. Es kam dadurch im näheren Umkreis zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück Frank Oevermann Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4639088 Polizeiinspektion Osnabrück

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...