Obs, Polizei

Nettetal / Kempen: 17 Betrugsversuche am Telefon

11.10.2018 - 13:51:35

Kreispolizeibehörde Viersen / Nettetal/Kempen: 17 ...

Nettetal/Kempen - Am gestrigen Mittwoch riefen unbekannte Betrüger erneut mehrere Seniorinnen in Nettetal und Kempen an und versuchten die übliche Betrugsmasche: Man sein von der Polizei und man hätte Einbrecher festgenommen. Auf einer Liste würden die Angerufenen stehen und man müsse jetzt die Wertsachen "sichern"! 16 Seniorinnen aus Nettetal und eine Frau aus Kempen erhielten die Anrufe am späten Mittwochabend zwischen 21.40 und etwa 00.00 Uhr. In allen Fällen gingen die Seniorinnen im Alter zwischen 62 und 89 Jahren nicht auf die Fragen nach Wertgegenständen oder Bargeld ein sondern beendeten das Gespräch! Hier unser Rat: Legen Sie auf, wenn Sie solche Anrufe erhalten. Die richtige Polizei ruft Sie nicht an und fordert auch nicht von Ihnen, dass Sie Geld abheben oder abgeben! Beenden Sie diese dubiosen Gespräche sofort. Wenn Sie darüber die Polizei informieren, achten Sie darauf, dass Sie vor dem Wählen der Notrufnummer ein Freizeichen haben oder benutzen Sie für die Rückfrage bei der Polizei, wenn vorhanden, bitte zum Beispiel Ihr Handy oder das Telefon Ihrer Nachbarn! Bitte warnen Sie Ihre älteren Verwandten vor diesen Maschen! /wg (1402)

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Wolfgang Goertz Telefon: 02162/377-1192 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de