Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nachtragsmeldung zum tödlichen Verkehrsunfall in Wesenberg

06.11.2019 - 10:21:58

Polizeidirektion Ratzeburg / Nachtragsmeldung zum tödlichen ...

Ratzeburg - Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

06. November 2019 | Kreis Stormarn - 01.11.2019 - Wesenberg

Am 01.11.2019, gegen 07:00 Uhr ist es auf dem Betriebsgelände der SVG-Tanktelle in Wesenberg, Stubbendorfer Ring zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Fußgänger gekommen, in dessen Folge der Fußgänger tödlich verletzt wurde. (Siehe hierzu die Medieninformation der Polizeidirektion Ratzeburg vom 01.11.2019 mit Zeugenaufruf.)

Der beteiligte Sattelzugführer entfernte sich unerkannte vom Unfallort.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen haben die polizeiliche Ermittlungen ergeben, dass der gesuchte Sattelzug mit einer Fähre auf den Weg nach Schweden war.

Dort konnte durch die schwedische Polizei der Sattelzug und dessen 49-jähriger Fahrzeugführer festgestellt werden.

Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung geführt.

Christian Braunwarth, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck Sandra Kilian, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

OTS: Polizeidirektion Ratzeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43735 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43735.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011

@ presseportal.de