Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 04.12.2019

04.12.2019 - 18:56:42

Polizeiinspektion Leer/Emden / Nachtrag zur Pressemitteilung ...

PI Leer/Emden - Moormerland - Schwerer Verkehrsunfall

Moormerland - Am heutigen Nachmittag, gegen 14:50 Uhr, wurden Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen in der Timmeler Straße in Höhe des Ortsteils Hatshausen gerufen. Ein Pkw Volvo, der mit einem 81-jährigen Fahrer aus Aurich und einer 82-jährigen Beifahrerin aus Aurich besetzt war, befuhr die Timmeler Straße in Fahrtrichtung Warsingsfehn. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Auricher in den Begegnungsverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Renault, der mit einer Frau und einem Kind besetzt war. Die beiden Pkw kamen in einem Seitengraben zum Stillstand. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden bei dem Unfall alle vier Beteiligten verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Zu der Schwere der Verletzungen können derzeit keine Angaben gemacht werden. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe wurde zur Säuberung der Fahrbahn ein Reinigungsunternehmen angefordert. Während der Unfallaufnahme, der Bergung der Fahrzeuge und der Reinigung der Fahrbahn musste die Timmeler Straße in Höhe des Unfallortes gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Heike Rogner Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4458986 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de