Polizei, Kriminalität

Nachtrag zum Pressebericht Nr. 164 vom 13.06.2018

14.06.2018 - 06:11:19

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Nachtrag zum Pressebericht Nr. ...

Kreis Heinsberg - Übach-Palenberg - Raubüberfall auf Schnellrestaurant -

Am Mittwoch, 13.06.2018, gegen 21:50 Uhr, fuhren zwei unbekannte männliche Personen mit einem dunklen Motorrad ohne Kennzeichen vor ein Schnellrestaurant an der Friedrich-Ebert-Straße. Sie betraten mit schwarzen Helmen bekleidet den Gastraum und schubsten eine Kundin zur Seite, die vor der Kasse der Theke stand. Ein Täter beobachtete während der Tatausführung die Angestellten und Kunden des Restaurants, während der andere Täter mit einer Schusswaffe den Kassierer bedrohte. Er forderte von diesem die Herausgabe von Bargeld. Der Kassierer kam dieser Forderung nach und übergab ihm Bargeld in derzeit nicht bekannter Höhe. Nach der Entgegennahme des Bargeldes begab sich der Täter in Richtung Ausgang, während der zweite Täter vor der Flucht noch zur Registrierkasse ging und das restliche Scheingeld entnahm. Beide Täter verließen das Gebäude und stiegen anschließend auf das zuvor abgestellte Motorrad. Sie flüchteten vom Tatort in Richtung Carlstraße. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnten die Täter nicht angetroffen werden. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

Nach Angaben der Zeugen waren beide Täter ca. 1,80 m - 1,85 m groß und hatten eine normale Statur. Sie trugen schwarze Motorradhelme mit dunklem Visier und schwarze Handschuhe. Der Täter mit Schusswaffe, war Brillenträger, und trug eine dunkle Stoffjacke. Der zweite Täter trug einen schwarzen Lederkombi. Beide Täter sprachen akzentfreies deutsch.

Weitere Zeugen des Überfalls oder Personen, die Angaben zur Identität der Täter machen können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0 zu melden.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!