Kriminalität, NRW

Nachtrag zu: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Pkw und Lkw

06.02.2018 - 13:56:58

Polizei Bielefeld / Nachtrag zu: Schwerer Verkehrsunfall ...

Bielefeld - MK / Bielefeld - Oldentrup - Im Anschluss an den tödlichen Verkehrsunfall an der Kreuzung Ostring und Bechterdisser Straße waren am Montag, 05.02.2018, Streifenbeamte und Ermittler des Verkehrskommissariats 1 mit der Unfallaufnahme beschäftigt.

Die Beamten sicherten Unfallspuren, fertigten Fotoaufnahmen für ein Bildbeweissicherungsverfahren und befragten Unfallzeugen. Dabei ergab sich ein schlüssiges Bild vom Ablauf des Unfalls. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde kein Sachverständiger mehr zu der Unfallaufnahme hinzugezogen.

Zum Unfallzeitpunkt befand sich der 38-jährige Lkw Fahrer auf dem vorfahrtberechtigten Ostring. Die Vorfahrt war für den Fall eines Ampelausfalls durch vorhandene Verkehrszeichen geregelt. Für die Fahrtrichtung der Bechterdisser Straße waren die Signale im gelben Blinkmodus geschaltet.

Eine Notbremsung des Lkw Fahrers konnte nicht den Zusammenstoß mit dem VW Golf verhindern. Die Volvo Sattelzugmaschine traf auf die Fahrerseite des Pkw. Nach der Kollision schleuderte der Pkw in einen Straßengraben und kam zum Stillstand. Zeugen gaben zu Protokoll, dass sich der VW Golf mit nahezu unverminderter Geschwindigkeit dem Kreuzungsbereich genähert hatte.

Ersthelfer hatten an der Unfallstelle angehalten und kümmerten sich bis zum Eintreffen von Rettungskräften um den verletzten Autofahrer. Der Rettungshubschrauber war mit einem Notarzt vor Ort. Trotz der medizinischen Versorgung und einer eingeleiteten Reanimation erlag das Unfallopfer seinen Verletzungen.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppfahrzeug geborgen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen betrug 25.000 Euro.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!